Medizin

Gewichtsveränderung erhöht Knochenbruchrisiko nach der Menopause

Skelettsystem und Körperbalance reagieren offenbar empfindlich auf Änderungen des Körpergewichts. Eine prospektive Beobachtungsstudie im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2015; 350: h25) zeigt, dass Frauen nach der Menopause ... »
Frühere Menarche durch Süßgetränke

Medizin

Frühere Menarche durch Süßgetränke

Der regelmäßige Konsum von Süßgetränken führt bei Mädchen zum früheren Einsetzen regelmäßiger Monatsblutungen. Der Einfluss auf die Menarche stieg in einer prospektiven Beobachtungsstudie in Human Reproduction ... »

Ausland

Zahl der Ebola-Neuinfektionen sinkt unter 100 pro Woche

Zum ersten Mal seit Juni 2014 sind in den am stärksten betroffenen Ländern Guinea, Liberia und Sierra Leone innerhalb einer Woche weniger als 100 Menschen an Ebola erkrankt. Das berichtet die Weltgesundheitsorganisation ... »
Intensivstationen leiden unter Personalmangel

Ärzteschaft

Intensivstationen leiden unter Personalmangel

Personalmangel ist ein zunehmendes Problem für die Intensivstationen in Deutschland. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) hingewiesen. „Von Ärzten und Pflegern gleichermaßen fordert eine ... »

Medizin

Gliome: Orale Kontrazeptiva könnten Risiko leicht erhöhen

Ein Gliom vor dem 50. Lebensjahr ist ungewöhnlich. In Dänemark wird die Diagnose laut einer Studie im British Journal of Clinical Pharmacology (2015; doi: 10.1111/bcp.12535) etwas häufiger bei Frauen gestellt, die hormonelle ... »

Politik

Petitionsausschuss unterstützt Ruf nach weniger Bürokratie in der Pflege

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages unterstützt die Bemühungen, Pflegende von bürokratischen Aufgaben zu entlasten. Der Ausschuss entschied heute Morgen einstimmig, eine dahingehende Petition dem ... »
Fehlzeiten aufgrund von Depressionen regional unterschiedlich

Politik

Fehlzeiten aufgrund von Depressionen regional unterschiedlich

Die Fehlzeiten aufgrund von Depression differieren in Deutschland je nach Region, in der Tendenz ist ein Nord-Süd-Gefälle auszumachen. Antidepressiva verordnen Ärzte aber auch in Regionen mit niedrigen Fehlzeiten ... »

Ärzteschaft

Wie Ersthelfer Kinder mit einem Krampfanfall versorgen

Rund zwei bis fünf Prozent aller Kinder zwischen dem sechsten Lebensmonat und dem fünften Lebensjahr erleiden sogenannte Fieberkrämpfe. Ursache ist in der Regel ein Infekt zum Beispiel der oberen Luftwege, bei dem ... »
Unicef benötigt 3,1 Milliarden Dollar Spenden für dringende Hilfen

Ausland

Unicef benötigt 3,1 Milliarden Dollar Spenden für dringende Hilfen

Angesichts kriegerischer Konflikte, schwerer Naturkatastrophen und Epidemien hat das UN-Kinderhilfswerk Unicef seinen bislang größten Spendenaufruf gestartet. 3,1 Milliarden Dollar (2,7 Milliarden Euro) würden benötigt, um ... »

Ärzteschaft

Medizinische Forschung im Interesse der Öffentlichkeit ganz vorn

Nachholbedarf bei der Kommunikation über neue Forschungsgebiete sieht die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina nach einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung. Zusammen mit dem Institut für Demoskopie ... »

Medizin

Viel Erfahrung nötig für OP des grauen Stars

Ein Augenarzt sollte mindestens 300 Operationen unter Aufsicht durchgeführt haben, bevor er eigenständig eine Linsentrübung des Auges operiert. Das fordert die Deutsche Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) und sieht ... »
Blog: Vom Arztdasein in Amerika

BLOG: Vom Arztdasein in Amerika

Urlaubsgespräch mit deutschen Ärzten

Ich bin im Januar 2015 zum offenen Weltwirtschaftsform in Davos gefahren – es gibt neben dem sehr exklusiven Weltwirtschaftsform der Prominenz, jährlich organisiert von Klaus Schwab, auch... »

Blog: Praxistest

BLOG: Praxistest

Unbekannter Besuch

Nach erholungsreichen zwei Wochen ohne PJ und ohne das tägliche Klingeln des Weckers fühle ich mich wieder viel motivierter, morgens aufzustehen. Kürzlich las ich, dass unter den Europäern... »

Blog: Res medica, res publica

BLOG: Res medica, res publica

Exzellente Klinik-Chefinnen

Dazu hätte es keiner Genderforschung bedurft: Dass Frauen in Spitzenpositionen der Wirtschaft die absolute Ausnahme sind, ist hinlänglich bekannt. Das Deutsche Institut für... »

Blog: Gesundheit

BLOG: Gesundheit

Paare verhalten sich nur gemeinsam gesund

Ärzte, die einen Patienten von einer gesünderen Lebensweise überzeugen wollen, sollten unbedingt den Lebenspartner zum Gespräch hinzuziehen. In einer britischen Kohortenstudie waren... »

Blog: Das lange Warten

BLOG: Das lange Warten

Komplikationen nach der OP

Paul Behrend hat sich auf Anraten des verantwortlichen Transplantationszentrums seine noch verbliebene Niere entfernen lassen. Er hatte sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, auf... »

Blog: Studierender Blick

BLOG: Studierender Blick

Es geht weiter

Das Studium soll die beste Zeit im Leben sein, so sagt man es zumindest, da man in Vergleich zu späteren Jahren etliche persönliche und berufliche Freiheiten genieße. Es gibt selten wirklich... »

Anzeige

Jahresrückblick

GKV-Versorgungs­stärkungsgesetz

Interview: Die Fallstricke der ersten Berufsjahre Start

Video

Interview: Die Fallstricke der ersten Berufsjahre

Umfrage: Würden Sie eine Online-Sprechstunde nutzen? Start

Video

Umfrage: Würden Sie eine Online-Sprechstunde nutzen?

Die Preise für innovative Arzneimittel sind nicht zu hoch Start

Video

Die Preise für innovative Arzneimittel sind nicht zu hoch

Die Preise für innovative Arzneimittel sind oft nicht gerechtfertigt Start

Video

Die Preise für innovative Arzneimittel sind oft nicht gerechtfertigt

Anzeige

Perspektiven der...

Perspektiven der Kardiologie
Kardiologie
Perspektiven der Diabetologie
Diabetologie
Perspektiven der Onkologie
Onkologie

Wer sitzt im Gesundheitsausschuss?

DÄ Magazine

PRAXiS Computer & Management Deutsches Ärzteblatt PP Ärzteblatt studieren.de

aerztestellen.de

Top-Job
Anästhesiologie
GRPconsult
4060 Leonding
Top-Job
Neurologie
Berner Klinik Montana
3963 Cran-Montana
Top-Job
Psychiatrie und Psychotherapie
Universitätsklinik Kinder- und Jugendpsychatrischer Dienst des Kantons Zürich
8032 Zürich
Top-Job
- Plastische und ästhetische Chirurgie
Pallas Kliniken
4600 Olten

Soziale Netzwerke



Personalien

Axel Radlach Pries: Physiologe wird neuer Dekan der Charité
Phedon Codjambopoulo: Kölner Radiologe erhält Integrationsmedaille
Miriam Rüssler: Meilensteine der chirurgischen Ausbildung
Elisabeth Pott: Neue Herausforderung für BZgA-Direktorin
Stefan Zippel: Aufklärung über HIV in der Schule
Josef Schuster: „Das Leben in Deutschland mitgestalten“
Ulrich Thamer: Berufspolitiker der Integration
Andreas Lipécz: Bayerischer Netzwerker für Herzinsuffizienz
Thomas Kriedel: Vorsitzender der gematik-Gesellschafter
Ernest Stanley Strauzenberg: Glückwünsche zum 100. Geburtstag
Jörg Schelling: Werbung für den Hausarzt
Winfried Hardinghaus: Einsatz für die Belange sterbender Menschen
Denis Mukwege: Einsatz für die Rechte von Frauen
Lothar H. Wieler: Neuer Präsident des Robert Koch-Instituts
Wilfried Lorenz †: Protagonist klinischer Leitlinien
Bernd Kaina: Grundlagen für die Praxis
Hans-Jürgen Thomas: Arzt aus Leidenschaft
Thomas Erler: Langfristige Hilfe für die Ukraine
Regine Rapp-Engels: Ärztinnenbund vor 90 Jahren gegründet
Herta Flor: Psychologische Fragerin in der Medizin
Reinhard Andreesen: Einsatz für Ostbayern und Afrika
Otmar Wiestler: Arzt wird Präsident der Helmholtz-Gemeinschaft
Hermann Heimpel †: Prägende Persönlichkeit der Hämatologie
Dietrich Niethammer: Preis für beeindruckendes Lebenswerk
Xavier Deau: Im Dienst einer universellen Ethik
SEITE EINS
POLITIK
MEDIZIN
MEDIZINREPORT
THEMEN DER ZEIT
STATUS
SEITE EINS POLITIK MEDIZIN MEDIZINREPORT THEMEN DER ZEIT STATUS
DOSSIERS »
POLITIK »

BGH: Kinder haben Recht auf Auskunft zu Identität von Anfang an

BGH: Kinder haben Recht auf Auskunft zu Identität von Anfang an

Karlsruhe – Kinder, die mit einer anonymen Samenspende gezeugt wurden, haben von Anfang an ein Recht auf Auskunft über die Identität ihres biologischen Vaters. Reproduktionskliniken müssen den Namen des Samenspenders Eltern preisgeben, wenn diese das für die Information ihrer minderjährigen Kinder fordern, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in einem... »

MEDIZIN »
Nächtliche Wadenkrämpfe saisonal gehäuft

Nächtliche Wadenkrämpfe saisonal gehäuft

Alberta – Nächtliche Wadenkrämpfe treten in den Sommermonaten deutlich häufiger auf als in den längeren Winternächten. Dies zeigt eine Studie im Canadian Medical Association Journal (2015; doi: 10.1503/cmaj.140497). Etwa jeder zweite Erwachsene kennt die unvermittelt und ohne erkennbaren Anlass einsetzenden Krämpfe in den Beinmuskeln. In den... »

ÄRZTESCHAFT »
Kinderärzte fordern: Mehr Kinder auch in Deutschland impfen

Kinderärzte fordern: Mehr Kinder auch in Deutschland impfen

Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die zweitägige Geberkonferenz der globalen Impfallianz Gavi genutzt, um auf die Herausforderungen in Deutschland hinzuweisen. „Wir haben zu tun, damit auch in unserem Land einer gewissen Impfmüdigkeit entgegengewirkt wird“, sagte er in einer Diskussionsrunde. So müsse man sich... »

AUSLAND »
136.000 Kinder in der Ukraine in winterlicher Kälte auf der Flucht

136.000 Kinder in der Ukraine in winterlicher Kälte auf der Flucht

Köln – In der Ukraine sind im Augenblick rund 920.000 Menschen auf der Flucht, unter ihnen 136.000 Kinder. „Der Winter hat die Situation der Flüchtlingsfamilien zusätzlich verschlechtert. Tausende Familien sind der Kälte nahezu schutzlos ausgesetzt“, warnte das Kinderhilfswerk Unicef. Aber auch Familien, die im Osten des Landes noch in ihren... »

VERMISCHTES »
Deutsche vermuten resistente Bakterien nicht in ihrem Umfeld

Deutsche vermuten resistente Bakterien nicht in ihrem Umfeld

Berlin – Auf eine verzerrte öffentliche Wahrnehmung der Antibiotikaresistenzen hat das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) nach einer entsprechenden Befragung hingewiesen. Danach halten die Verbraucher in Deutschland mehrheitlich die Tierhaltung und den Antibiotikagebrauch für die Ursache der zunehmenden Antibiotikaresistenzen. „Die große... »

HOCHSCHULEN »
Smartphone-Tagebuch für Magersüchtige

Smartphone-Tagebuch für Magersüchtige

Dresden – Um bei seelischen Erkrankungen psychische Prozesse wie das Empfinden von positiven wie negativen Emotionen möglichst unverfälscht dokumentieren zu können, setzen die Ärzte und Wissenschaftler der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden jetzt auch auf Smartphones. In... »

Eingeloggt als

Suchen in