67 Artikel im Heft, Seite 48 von 67

PREISE

Verleihungen

Dtsch Arztebl 2013; 110(11): A-514 / B-458 / C-458

EB

Forschungspreis – verliehen von der Peter-und-Traudl-Engelhorn-Stiftung zur Förderung der Biotechnologie und Gentechnik an den herausragenden Nachwuchswissenschaftler Prof. Dr. rer. nat. Hendrik Dietz, Technische Universität München. Der Preis ist mit 10 000 Euro dotiert. Dietz hat sich in seinen Forschungsarbeiten trotz seines jungen Lebensalters bereits in der internationalen Wissenschaftsszene einen viel beachteten Namen gemacht. Seine Aufsehen erregenden Arbeiten wurden des Öfteren als DNA-Origami entsprechend der japanischen Papierfaltkunst bezeichnet.

Christoph Noll, Ute von Jan, Urs-Vito Albrecht und Kristian Folta-Schoofs (von links). Foto: 2013 PLRIMedAppLab

Deutscher-E-Learning-Innovations- und-Nachwuchs-Award – verliehen von der BITKOM an Dr. med. Urs-Vito Albrecht, MPH, Leiter der Arbeitsgruppe PLRI MedAppLab am P.-L.-Reichertz-Institut für Medizinische Informatik der TU Braunschweig und der Medizinischen Hochschule Hannover. Für die Erforschung der mobilen Augmented-Reality-Lernumgebung „mARble“ zur Simulation von Hautbefunden nahm Albrecht stellvertretend für sein multidisziplinäres Team den Preis entgegen. Der d-elina Campus Award würdigt die beispielhafte Integration digitaler Medien in Lernprozesse in der Hochschullehre.

Roland Schauer, Foto: privat
Anzeige

Pro-Scientia-Förderpreis – verliehen von der Eckhart-Buddecke-Stiftung, Dotation: 10 000 Euro, an em. Prof. Dr. med. Dipl.-Biochem. Roland Schauer, em. Direktor des Biochemischen Instituts der Christian-Albrecht-Universität Kiel in Würdigung seines wissenschaftlichen Lebenswerks über Vorkommen, Struktur, Biosynthese und Funktion der Sialinsäure. Sein in über vier Jahrzehnten für die medizinische Grundlagenforschung bedeutsamer und publizierter Erkenntnisgewinn rechtfertigt seinen Ruf als „Mr. Sialic Acid“ und seine hohe internationale Autorität.

Forschungs-Stipendium – verliehen von dem Deutschen Psoriasis Bund, Dotation: 15 000 Euro, gestiftet von der Firma Biogen Idec, an Dr. Kirsten Steinz, Psoriasis-Zentrum der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH), Campus Kiel. Es wird für die Erforschung der Auswirkung einer Entfernung der Rachenmandeln (Tonsillen) auf die Immunaktivierung und die Krankheitsaktivität der Schuppenflechte (Psoriasis) im Erwachsenenalter vergeben. Die Entfernung der Tonsillen führt im Kindesalter nachgewiesenermaßen zu einem positiven Effekt auf die Psoriasis-Erkrankung. Dieser Effekt ist bei Erwachsenen hingegen unzureichend untersucht worden.

Johann-Georg-Zimmermann-Preis – verliehen von der Förderstiftung MHH plus, Dotation: 10 000 Euro, gestiftet von der Deutschen Hypothekenbank, an Priv.-Doz. Dr. Michael Heuser, Oberarzt der Medizinischen Hochschule Hannover, Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Stammzelltransplantation. Der Preis richtet sich an junge Mediziner in der Krebsforschung für ihre wissenschaftliche Arbeit. Heuser erhielt die Auszeichnung für seine wichtigen und international herausragenden Arbeiten zur Bedeutung von Genmutationen in der Entwicklung der akuten myeloischen Leukämien. EB


Drucken Versenden Teilen Leserbrief
67 Artikel im Heft, Seite 48 von 67

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

 Zeitraum HTM PDF 
12 / 2014 2 1
11 / 2014 1 0
9 / 2014 1 0
7 / 2014 1 0
6 / 2014 1 0
5 / 2014 2 1
2014 30 5
2013 168 10
Total 198 15

Leserbriefe

Alle Leserbriefe zum Thema

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in