BÜCHER

Pränataldiagnostik: Guter Überblick über Entscheidungsprozesse

Dtsch Arztebl 2009; 106(38): A-1844 / B-1583 / C-1551

Kersting, Anette

Kirsten Wassermann, Anke Rohde: Pränataldiagnositk und psychosoziale Beratung. Aus der Praxis für die Praxis. Schattauer, Stuttgart, New York 2009, 264 Seiten, gebunden, 39,95 Euro
Die Fortentwicklung pränataler Diagnostik hat zur Folge, dass fetale Anomalien zunehmend im ersten und zweiten Trimenon der Schwangerschaft präzise diagnostiziert und prognostisch beurteilt werden können. Die Möglichkeiten pränataler Therapie sind jedoch bei vielen Erkrankungen nach wie vor begrenzt. Viele Eltern realisieren nicht, dass ihr Entschluss zur Durchführung der Pränataldiagnostik auch die Möglichkeit beinhaltet, mit der Diagnose einer schwerwiegenden fetalen Anomalie konfrontiert zu werden und in der Konsequenz eine Entscheidung über das weitere Austragen des Kindes oder eine Beendigung der Schwangerschaft treffen zu müssen.

Die Autorinnen geben in dem Praxishandbuch einen guten Überblick über die Entscheidungsprozesse, die nach einem positiven Befund der Pränataldiagnostik zu bewältigen sind. Nach der Einführung in die Grundlagen und die Ziele der psychosozialen Beratung werden die spezifischen Methoden der Pränataldiagnostik dargestellt. Danach gehen die Autorinnen ausführlich auf die Beratungssituationen vor, während und nach der Pränataldiagnostik ein. Die Entscheidungsoptionen sowohl für das Kind als auch für einen Schwangerschaftsabbruch aus medizinischer Indikation werden unter Berücksichtigung wichtiger Aspekte der Schwangerenbegleitung auch anhand von Beispielen differenziert dargestellt. Der letzte Abschnitt des Handbuchs enthält Erfahrungsberichte betroffener Frauen. Mögliche Kooperationsmodelle werden dargestellt, Adressen spezifischer Netzwerke aufgelistet.

Den Autorinnen gelingt ein guter Überblick über die Praxis der psychosozialen Beratung im Kontext der Pränataldiagnostik. Das Buch enthält viele Hinweise auf Interventionsmöglichkeiten bei der Begleitung und der Entscheidungsfindung Betroffener und ist eine wichtige Informationsquelle für alle in Ausbildung befindlichen Berater sowie in der Pränatalmedizin Tätigen.
Anette Kersting
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Anzeige