MEDIEN

Palliativmedizin: Gutes inhaltliches Niveau

Dtsch Arztebl 2009; 106(42): A-2092 / B-1792 / C-1755

Wirz, Stefan

Hubertus Kayser, Karin Kieseritzky, Hans-Bernd Sittig (Hrsg.): Kursbuch Palliative Care. Angewandte Palliativmedizin und -pflege. UNI-MED Science. UNI-MED Verlag, Bremen 2009, 464 Seiten, Hardcover, 44,80 Euro
Die Palliativmedizin hat in den vergangenen Jahren einen deutlichen Bedeutungszuwachs erfahren. Umso mehr war ein praktisch angelegtes Lehrbuch überfällig, das sich den Leserbedürfnissen widmet, die sich mit Palliativmedizin beschäftigen wollen. Gut ist es, wenn die Autoren tatsächlich aus der Praxis und für die Praxis schreiben, aber auch die Theorie beherrschen. Dies ist hier der Fall: Herausgeber und die Mehrzahl der Autoren stammen aus dem Kreis der „Akademie Palliative Care Norddeutschland – PACE gemeinnütziger e.V.“, die für die Organisation zahlreicher Palliativkurse bekannt ist.

Die interprofessionelle Zusammensetzung dieser Akademie spiegelt sich in diesem Buch wider. Beteiligt sind neben Theologen, Psychologen und Soziologen Ärzte verschiedener Fachdisziplinen, Pflegende und Physiotherapeuten. Dabei haben die Herausgeber viel Wert auf ein gutes inhaltliches und sprachliches Niveau gelegt. Dieses Buch bietet eine gelungene Synopse von Theorie, Praxis und Tipps in einem ausgewogenen Verhältnis und gut verständlicher Form. Die Symptomkontrolle wird in beispielhafter Ausführlichkeit dargestellt. Sich in dem 464 Seiten umfassenden Lehrbuch zurechtzufinden, ist leicht dank der logischen Gliederung und der übersichtlichen, farblich abgegrenzten Aufmachung. Wichtige Inhalte und Hinweise auf weiteres Informationsmaterial runden das Buch ab. Interaktiv wird dieses Buch durch das Online-Portal „www.pace-ev.de“, wo Leser eigene Hinweise einbringen können, die in späteren Auflagen erscheinen werden.

Fazit: ein empfehlenswertes Buch für alle Berufsgruppen und Fachdisziplinen. Stefan Wirz
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Anzeige