BILDUNG

Schülerpraktikum auf der Palliativstation: Umgang mit schwierigem Thema

Dtsch Arztebl 2010; 107(50): A-2520 / B-2188

Bilstein, Toni

Eltern und Mitschüler staunten zunächst über das Thema, das sich zwei Schülerpraktikantinnen der CJD- Christophorusschule Königswinter für ein Projekt gewählt hatten. Trotz des schwierigen Themas hatten sie sich entschlossen, zwei Wochen lang vor den Sommerferien auf der Palliativstation der Universität Köln den Umgang mit unheilbar erkrankten Menschen kennenzulernen. Schon vor Beginn des Praktikums wollten Judith Leyens und Sarah Rosener Ärztinnen werden.

Zum Abschluss des Praktikums stellten die beiden das von ihnen erarbeitete Projekt „Sterben, Tod und Trauer für Oberstufenschüler“ vor: Judith und Sarah sehen eine große Chance im Austausch zwischen jungen Menschen und Sterbenden. Um das zu erreichen, konnten Jugendliche mit den Patienten auf der Palliativstation musizieren oder Theaterstücke aufführen. Die Patienten können den Schülern aus ihrem Leben erzählen und sie an ihrer Lebenserfahrung teilhaben lassen. Sarah Rosener entwarf ein Faltblatt, mit dem sie nach Angaben des Zentrums für Palliativmedizin Köln „unverbindlich und unkompliziert über das Konzept von Sterben, Tod und Trauer für Oberstufenschüler informiert“. Der Flyer will gleichzeitig informieren und Druck wegnehmen. Weitere Informationen unter: www.palliativzentrum-koeln.de. Toni Bilstein

Anzeige

    Leserkommentare

    E-Mail
    Passwort

    Registrieren

    Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

    Fachgebiet

    Zum Artikel

    Alle Leserbriefe zum Thema

    Login

    Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

    E-Mail

    Passwort

    Anzeige