MEDIEN

Medizinrecht: Nützliches Buch für Nichtjuristen

Dtsch Arztebl 2011; 108(15): A-848 / B-694 / C-694

Zieschang, Michael

Am Lebensende müssen von Arzt und Patient oft schwierige Entscheidungen gefällt werden: Welche Therapie hilft dem Patienten? Liegt der Schwerpunkt der Behandlung mehr auf der Lebensverlängerung oder eher im Vermeiden von Leiden? Dabei gerät die juristische Dimension dieser Fragen oft in Vergessenheit. Sie wird dann schmerzlich bewusst, wenn Rechtsanwälte und Richter das Handeln beurteilen.

Hier werden diese Probleme von juristischer Seite anhand vieler Fallbeispiele erläutert. Nicht nur für Pflegende, sondern auch für Patienten und deren Angehörige wird die Thematik leicht verständlich erklärt. Zunächst werden rechtliche Grundsätze zur Selbstbestimmung des Patienten erörtert, dann werden aus juristischer Sicht Sterben und Sterbehilfe besprochen. Weitere Themen sind die Beurteilung der Einwilligungsfähigkeit und was muss, was darf und was soll ein Betreuer entscheiden. Künstliche Ernährung, die Problematik Minderjähriger am Lebensende: Was dürfen sie, was dürfen die Eltern entscheiden? Eine durchaus schwierige Frage ist auch, wie sich der mutmaßliche Behandlungswunsch des Patienten ermitteln lässt. Für Ärzte ist das Kapitel besonders interessant, das Konflikte zwischen Heimvertrag und Selbstbestimmungsrecht des Patienten behandelt. Berechtigt der Heimvertrag dazu, die künstliche Ernährung gegen den ausdrücklichen oder mutmaßlichen Willen des Patienten fortzusetzen?

Anzeige

Insgesamt ein sehr nützliches und informatives Buch, in dem „Nichtjuristen“ die juristische Dimension des Handelns allgemein verständlich vor Augen geführt wird. Michael Zieschang

Martina Weber: 100 Fragen zu Patientenverfügungen und Sterbehilfe. Brigitte Kunz Verlag, Hannover 2010, 118 Seiten, broschiert, 11,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Anzeige