435 Beiträge

Gesundheit

Spiel-Intelligenz beim Fußball entscheidend

Dienstag, 10. April 2012

Fußballer benötigen Köpfchen. Nicht nur um den Ball nach hohen Flanken hinter die Linie zu bugsieren. Wichtig ist auch der Inhalt hinter der Schädelkalotte. Psychologen glauben, dass bei Mannschaftssportarten wie Fußball die Spiel-Intelligenz für den Erfolg eben so wichtig ist wie körperliche Fitness.

Was Spiel-Intelligenz ist, war bislang schwer zu fassen. Einen Test gab es nicht. Klar erscheint, dass die exekutiven Funktionen von Bedeutung sind. Darunter fassen Psychologen alle höheren Hirnleistungen zusammen, die für das zielgerichtete Handeln benötigt werden. Dazu gehören nicht nur die verbale und analytische Intelligenz. Fußballer benötigen vor allem die Fähigkeit, Situationen visuell schnell zu erfassen und bei der Problemlösung Kreativität zu entwickeln. Genau diese Fähigkeiten untersucht der Design-Fluency-Test. Er gehört zu den D-KEFS (für Delis-Kaplan executive functions system), einer Batterie neuropsychologischer Test.

Der Neurowissenschaftler Predrag Petrovic vom Karolinska Institut in Stockholm hat den Design-Fluency-Test zunächst bei Spielern der ersten und der zweiten schwedischen Fußballliga durchgeführt. Die besten Ergebnisse erzielten die Profis der obersten Liga. Die Kicker der zweiten Liga verfügten aber ebenfalls über mehr Spiel-Intelligenz als eine dritte Gruppe von Nichtfußballern, denen der Design-Fluency-Test bestätigte, dass sie es im Fußballsport nicht weit gebracht hätten.
Anzeige

Im zweiten prospektiven Teil der Studie begleitete Petrovic eine Reihe von Fußballern, die zu Beginn der Saison den Test absolviert hatten. Die Spieler mit den höchsten Werten erzielten später die meisten Tore oder schlugen häufiger die vorbereitenden Pässe. Vielleicht hätte Petrovic die Ergebnisse besser für sich behalten sollen. Bei der Talentsuche könnte der Test gute Dienste leisten. Nach der Publikation in einem Open-Access-Journal sind die Ergebnisse jetzt allen Vereinen zugänglich.

435 Beiträge

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Gesundheit

Gesundheit! Das Internet ist voll von medizinischen Ratschlägen. Viele sind gut gemeint. Manche sind skurril. Nicht alle halten, was sie versprechen. Hinter manchen vermeintlich harmlosen Tipps verbergen sich materielle Interessen. Unser Autor rme recherchiert, was evidenzbasiert ist und was nicht.

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

Aktuelle Kommentare

Eingeloggt als

Suchen in