28 Beiträge

Dr. McCoy

Was bringt die Zukunft?

Mittwoch, 17. September 2014

Ein Tag. Fünf Minuten Radionachrichten. Darin zwei Meldungen. Direkt hintereinander:

Anzeige

Erste Meldung:

Das Landgericht Frankfurt am Main hat seine Eilentscheidung gegen den Internet- und App-basierten privaten Fahrdienstvermittler Uber wieder aufgehoben. Das Unternehmen darf vorerst weiter die Erbringung Taxi-ähnlicher Dienstleistungen durch Privatleute vermitteln.

Zweite Meldung:

Die F.A.Z. – Grand Dame des Deutschen Qualitätsjournalismus – will in den nächsten zwei bis drei Jahren ein Fünftel ihrer Stellen abbauen.

Beide Meldungen haben ohne jeden Zweifel zu tun mit den unaufhaltsamen Verän­derungen der Arbeitswelt und der Gesellschaft, die uns das Internet und mobile Kommu­nikation bescheren. Taxifahrer und Journalisten. Wir im Gesundheitswesen scheinen nach wie vor fast auf einer Insel der Glückseligen zu leben. Noch diskutieren wir nur, wie Informations- und Kommunikationstechnologie unsere Arbeit verbessern und verein­fachen kann. Noch sind die Debatten nicht wirklich da angekommen, wo es an den Kern dessen geht, was wir als Heilkunst bezeichnen und auch so verstehen.  

Noch stehen unser Wissens und unser Können, unsere Kompetenz und unsere Erfahrung, unsere Aufgabe, den ganzen Menschen zu sehen und zu behandeln, ihn zu begleiten und ihm beizustehen, nicht ernsthaft zur Disposition. Noch nicht.

Aber die Debatten stehen vor der Tür. Und es wird nicht alles bleiben wie es ist. Die Frage ist nur: Wie wird es werden?

28 Beiträge

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Dr. McCoy

In seinem Blog – benannt nach dem Bordarzt von „Raumschiff Enterprise“ – kümmert sich Philipp Stachwitz weniger um ferne Galaxien, sondern er kommentiert, wie die Zukunft der Medizin durch Telematik und E-Health beeinflusst wird. Als Krankenhausarzt und ehemaliger stellvertretender Dezernent für Telematik der Bundesärztekammer kennt er die Materie gleichermaßen aus der Praxis wie auch aus der Politik.

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

Aktuelle Kommentare

Eingeloggt als

Suchen in