Stillen und Beikost

Dtsch Arztebl Int 2016; 113(25): 435-44; DOI: 10.3238/arztebl.2016.0435
Prell, Christine; Koletzko, Berthold

Brust oder Flasche? Beikost ab wann und wie? Ansichten und Auffassungen dazu unterliegen gesellschaftlichen Trends und oftmals besteht Unsicherheit, wie beispielsweise die Beikosteinführung bei familiärer Allergiebelastung gestaltet werden sollte. Christine Prell und Berthold Koletzko erläutern aufgrund evidenzbasierter Empfehlung, was eine optimale Säuglingsernährung ist, damit der Grundstein für eine lebenslange Gesundheit durch angemessene Kost gelegt ist.

Teilnahmemöglichkeit von 24.06.2016 bis 18.09.2016, Auflösung am 19.09.2016

Diagnostik und Therapie von Haar- und Kopfhauterkrankungen

Dtsch Arztebl Int 2016; 113(21): 377-86; DOI: 10.3238/arztebl.2016.0377
Wolff, Hans; Fischer, Tobias W.; Blume-Peytavi, Ulrike

Haarausfall ist ein Symptom und keine Diagnose. Es ist allzu verständlich, wenn Betroffene mit Haarausfall ärztlichen Rat suchen. Hans Wolff und Koautoren stellen die häufigsten und kosmetisch auffälligsten Formen von verstärktem Haarausfall und Alopezien und die jeweils indizierte Therapie vor.

Teilnahmemöglichkeit von 25.05.2016 bis 21.08.2016, Auflösung am 22.08.2016

Abhängigkeit und schädlicher Gebrauch von Alkohol

Dtsch Arztebl Int 2016; 113(17): 301-10; DOI: 10.3238/arztebl.2016.0301
Batra, Anil; Müller, Christian A.; Mann, Karl; Heinz, Andreas

In Deutschland gibt es etwa 1,8 Millionen Alkoholabhängige und etwa 7,4 Millionen Menschen betreiben gesundheitsgefährdenden Alkoholkonsum. Anil Batra und Koautoren erläutern, wie im ärztlichen Alltag eine praxisnahe Erfassung dieser Patienten möglich ist und zeigen die Vorgehensweise für eine individuell ausgerichtete Therapie auf. Diese richtet sich am Schweregrad der Erkrankung aus sowie an dem Verlauf der Motivation des Patienten und den örtlichen Behandlungsmöglichkeiten, wie Suchtambulanzen, Tageskliniken oder Beratungsstellen.

Teilnahmemöglichkeit von 29.04.2016 bis 24.07.2016, Auflösung am 25.07.2016

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

Hilfe

Sie können den Fortbildungsbeitrag als HTML- oder PDF-Datei aufrufen. Bei der HTML-Darstellung finden Sie im rechten Rahmen zusätzliche Informationen.

Die Beantwortung des Fragebogens können Sie jederzeit unterbrechen, Ihre Antworten werden gespeichert.

Nach Abschluss des Tests können Sie Ihr Ergebnis zu dem angegebenen Auflösungs-Datum einsehen.