Eingeloggt als

Psychische Störungen in der frühen Kindheit

Dtsch Arztebl Int 2015; 112(21-22): 375-86; DOI: 10.3238/arztebl.2015.0375
Klitzing, Kai von; Döhnert, Mirko; Kroll, Michael; Grube, Matthias

Viele als passager angesehene Störungen wie beispielsweise das übermäßige Säuglingsschreien im ersten Lebensjahr persistieren in etwa einem Drittel der Fälle und stellen einen Risikoindikator für Störungen im weiteren Entwicklungsverlauf dar. Kai von Klitzing und Koautoren gehen der Frage nach, inwieweit Störungen in einem so frühen Alter eine kinderpsychiatrische Untersuchung und Behandlung rechtfertigen und zeigen auf, wie eine Diagnostik und Therapie erfolgen kann.

Teilnahmemöglichkeit von 25.05.2015 bis 16.08.2015, Auflösung am 17.08.2015

Akute und akut dekompensierte chronische Herzinsuffizienz

Dtsch Arztebl Int 2015; 112(17): 298-310; DOI: 10.3238/arztebl.2015.0298
Hummel, Astrid; Empen, Klaus; Dörr, Marcus; Felix, Stephan B.

Die akute Herzinsuffizienz hat mit einer hohen Rehospitalisierungsrate und einer 1-Jahres-Letalität von etwa 20–30 % eine schlechte Prognose. Astrid Hummel und Koautoren stellen mögliche Behandlungskonzepte vor und erörtern die aktuelle Studienlage.

Teilnahmemöglichkeit von 24.04.2015 bis 19.07.2015, Auflösung am 20.07.2015

Epidemiologie, Diagnostik und Therapie des Barrett-Karzinoms

Dtsch Arztebl Int 2015; 112(13): 224-34; DOI: 10.3238/arztebl.2015.0224
Labenz, Joachim; Koop, Herbert; Tannapfel, Andrea; Kiesslich, Ralf; Hölscher, Arnulf H.

Jährlich erkranken in Deutschland etwa 3 000 Personen an einem Barrett-Karzinom. Risikofaktoren sind männliches Geschlecht, älter als 50 Jahre, Adipositas, langjährige, häufige Refluxsymptome, Rauchen und intraepitheliale Neoplasie. Joachim Labenz und Koautoren erläutern die Grundzüge der stadienabhängigen Therapie.

Teilnahmemöglichkeit von 27.03.2015 bis 21.06.2015, Auflösung am 22.06.2015

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

Hilfe

Sie können den Fortbildungsbeitrag als HTML- oder PDF-Datei aufrufen. Bei der HTML-Darstellung finden Sie im rechten Rahmen zusätzliche Informationen.

Die Beantwortung des Fragebogens können Sie jederzeit unterbrechen, Ihre Antworten werden gespeichert.

Nach Abschluss des Tests können Sie Ihr Ergebnis zu dem angegebenen Auflösungs-Datum einsehen.