Dossier Ärztemangel
Ärztemangel

Dossier

Ärztemangel


«1234567»Seite
475 Beiträge, Seite 1 von 95

Politik

Niedersachsen startet Stipendienprogramm für zukünftige Landärzte

Freitag, 2. Dezember 2016

Hannover – Das Niedersächsische Sozialministerium hat ein neues Förderprogramm gestartet, um die Ausbildung zukünftiger Hausärzte zu unterstützen. Es sieht vor, angehende Allgemeinmediziner mit einem Hausarztstipendium zu fördern.... ...

Politik

Erreichbarkeit von Ärzten: Stadt-Land-Ge­fälle besteht weiter

Montag, 21. November 2016

Berlin – Viele Landärzte finden für ihre Praxis keinen Nachfolger. Um der Entwicklung entgegenzuwirken, wurden Anreize für Landärzte geschaffen. Doch das Stadt-Land-Gefälle bei Ärzten besteht weiter. Bei der Versorgung mit... ...

Ärzteschaft

Bayerischer Ärztetag stellt medizinischen Nachwuchs in den Fokus

Freitag, 21. Oktober 2016

Schweinfurt – Die Bayerische Landesärztekammer (BLÄK) will sich weiterhin dafür einsetzen, den Arztberuf für die sogenannte Generation Y attraktiver zu machen. „Wir müssen junge Menschen für den Arztberuf und die... ...

Ärzteschaft

Bayern: Ärztekammer hofft auf Trendwende bei Hausärztemangel

Montag, 17. Oktober 2016

München – Die Zahl der Hausärzte in Bayern ist im vergangenen Jahr weiter gesunken. Insgesamt waren bei der Bayerischen Landesärztekammer zuletzt 5.901 Fachärzte für Allgemeinmedizin und praktische Ärzte gemeldet. Das bedeutet... ...

Ärzteschaft

Studie: Viele Arztstellen an kommunalen Krankenhäusern unbesetzt

Montag, 17. Oktober 2016

Berlin – In kommunalen Krankenhäusern bleiben Arztstellen vielfach unbesetzt – oft monatelang. Dies hat eine Mitgliederbefragung des Marburger Bundes (MB) unter rund 2.400 Ärzten in kommunalen Krankenhäusern ergeben. Die... ...

«1234567»Seite
475 Beiträge, Seite 1 von 95
  • Meinung

    Meinung

    „Wie erleben doch in Deutschland derzeit einen zunehmenden Ärztemangel bei gleichzeitig steigendem Versorgungs­bedarf“. Deutsches Ärzteblatt Juli 2011

    Andreas Köhler (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung)

  • Meinung

    Meinung

    Es ist gut, dass die Bundesregierung mit dem Versorgungsstrukturgesetz erstmals ernsthafte Schritte gegen den Ärztemangel und für eine bessere Versorgung der Patienten eingeleitet hat. Gelöst sind die Probleme damit aber noch nicht, es wurde allenfalls eine Grundlage für weitere Reformen aufgebaut. Deutsches Ärzteblatt Dezember 2011

     Frank Ulrich Montgomery (Präsident der Bundesärztekammer)

  • Meinung

    Meinung

    „Mit Zwang und Planung werden wir dem drohenden Ärztemangel in der Fläche nicht begegnen können, sondern nur, wenn wir richtige Anreize setzen“
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2011
    Daniel Bahr (Bundesgesundheitsminister)

  • Meinung

    Meinung

    „Wir haben in überversorgten Gebieten 25 000 Ärzte zu viel und in Mangelregionen lediglich 800 Ärzte zu wenig. Offensichtlich haben wir ein Verteilungs- und kein Mengenproblem”
    Pressemitteilung Dezember 2010

    Doris Pfeiffer (Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes)

  • Meinung

    Meinung

    „Wir müssen das Problem schon hier bei uns lösen und das geht nur, indem wir die Arbeitsbedingungen in Deutschland verbessern“ aerzteblatt.de Juni 2011
    Rudolf Henke (1. Vorsitzender des Marburger Bundes)

  • Meinung

    Meinung

    „Die Zeit ist reif, dass die kleinteilige Zuständigkeitsbegrenzung zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten und die starre Bedarfsplanung für die Praxen aufgebrochen werden“
    Deutsches Ärzteblatt April 2010
    Georg Baum (Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft)