Ärztemangel

DOSSIER

Ärztemangel

«1234567»Seite
321 Beiträge, Seite 1 von 65

Ärzteschaft

KBV kritisiert Verpflichtung zum Aufkauf von Arztsitzen

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Berlin – „Es wird mit diesem Gesetz nicht einfacher werden, die flächendeckende ambulante Versorgung auch in Zukunft zu sichern. Die Handlungsfähigkeit der Kassenärztlichen Vereinigungen wird alles andere als gefördert. Zudem wird ... »

Ärzteschaft

Bedarf an Onkologen steigt

Dienstag, 14. Oktober 2014

Hamburg – Der Bedarf an Hämatologen und Onkologen wächst. In Folge des demografischen Wandels und der verbesserten Therapiemöglichkeiten wird die Zahl der Krebspatienten in Deutschland, Österreich und der Schweiz deutlich ... »

Politik

Versorgung: Von der Mühe herauszufinden, was wirklich nötig ist

Freitag, 10. Oktober 2014

Berlin – Wie wichtig angemessene Versorgungslösungen sind, hat eine Studie des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) zum Notfalleinsatz ergeben. Aus Angaben von mehr als 120 DRK-Rettungsdiensten zieht das DRK den Schluss, dass nur jeder ... »

Ärzteschaft

Neue Kampagne wirbt für Niederlassung in Westfalen-Lippe

Montag, 6. Oktober 2014

Dortmund – Eine neue Nachwuchskampagne der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) soll junge Ärzte motivieren, sich in dem Landesteil niederzulassen. „Mit unserer Kampagne möchten wir vor allem jungen Ärzten zeigen, ... »

Politik

Programm gegen Hausarztmangel reicht nicht aus

Mittwoch, 1. Oktober 2014

Berlin – Alle bislang gestarteten Initiativen zur Förderung der Allgemeinmedizin reichen nicht aus, um den Bedarf an Hausärzten in den nächsten Jahren zu decken. So lautet das Fazit einer neuen Studie der Wissenschaftler vom ... »

«1234567»Seite
321 Beiträge, Seite 1 von 65
  • Meinung

    „Wie erleben doch in Deutschland derzeit einen zunehmenden Ärztemangel bei gleichzeitig steigendem Versorgungs­bedarf“. Deutsches Ärzteblatt Juli 2011

    Andreas Köhler (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung)

  • Meinung

    Es ist gut, dass die Bundesregierung mit dem Versorgungsstrukturgesetz erstmals ernsthafte Schritte gegen den Ärztemangel und für eine bessere Versorgung der Patienten eingeleitet hat. Gelöst sind die Probleme damit aber noch nicht, es wurde allenfalls eine Grundlage für weitere Reformen aufgebaut. Deutsches Ärzteblatt Dezember 2011

     Frank Ulrich Montgomery (Präsident der Bundesärztekammer)

  • Meinung

    „Mit Zwang und Planung werden wir dem drohenden Ärztemangel in der Fläche nicht begegnen können, sondern nur, wenn wir richtige Anreize setzen“
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2011
    Daniel Bahr (Bundesgesundheitsminister)

  • Meinung

    „Wir haben in überversorgten Gebieten 25 000 Ärzte zu viel und in Mangelregionen lediglich 800 Ärzte zu wenig. Offensichtlich haben wir ein Verteilungs- und kein Mengenproblem”
    Pressemitteilung Dezember 2010

    Doris Pfeiffer (Vorstandsvorsitzende des GKV-Spitzenverbandes)

  • Meinung

    „Wir müssen das Problem schon hier bei uns lösen und das geht nur, indem wir die Arbeitsbedingungen in Deutschland verbessern“ aerzteblatt.de Juni 2011
    Rudolf Henke (1. Vorsitzender des Marburger Bundes)

  • Meinung

    „Die Zeit ist reif, dass die kleinteilige Zuständigkeitsbegrenzung zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten und die starre Bedarfsplanung für die Praxen aufgebrochen werden“
    Deutsches Ärzteblatt April 2010
    Georg Baum (Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krankenhausgesellschaft)

Eingeloggt als

Suchen in