E-Health

DOSSIER

E-Health

«1234567»Seite
474 Beiträge, Seite 1 von 95

Vermischtes

IT in der Intensivmedizin: Ärzte und Pflege entlasten

Montag, 20. Oktober 2014

Hamburg – Durch das vor zehn Jahren eingeführte DRG-System hat sich die Dokumentation in der Intensivmedizin verändert. „Insbesondere die Erfassung der Parameter und Berechnung der Scores für die intensivmedizinische ... »

Politik

IT-Hersteller von Arztsoftware wollen Interoperabilität verbessern

Donnerstag, 16. Oktober 2014

Berlin – Der Branchenverband bvitg - Bundesverband Gesundheits-IT hat unter dem Namen „BVITG-transfer“ eine neue Schnittstelle als Standard für den Datenaustausch zwischen den Arztinformationssystemen angekündigt. Damit wollen die ... »

Ärzteschaft

Viele Kardiologen befürworten Telemedizin

Montag, 13. Oktober 2014

Düsseldorf – Viele Kardiologen befürworten eine flächendeckende Einführung von Telemedizin zur Betreuung von Patienten mit Herzinsuffizienz oder Herzrhythmusstörungen in ihrem Arbeitsumfeld. Sie erwarten davon unter anderem eine ... »

POLITIK

Digitale Arztpraxis: Arztbriefe direkt aus der Praxis-EDV

Dtsch Arztebl 2014; 111(41): A-1732 / B-1490 / C-1422

Über den verschlüsselten Kommunikationskanal KV-Connect können Ärzte und Psychotherapeuten Nachrichten und Daten sicher elektronisch austauschen. Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) wollen das KV-SafeNet als hardwarebasierte ... »

Politik

KV Bayerns fördert ab November KV-SafeNet-Anschluss

Mittwoch, 8. Oktober 2014

München – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Bayerns wird von November bis März Praxen mit bis zu 1.000 Euro fördern, die sich für das KV-SafeNet entscheiden. Das KV-SafeNet vernetzt die Nutzer miteinander und mit der KV. Es ... »

«1234567»Seite
474 Beiträge, Seite 1 von 95
  • Meinung

    „Telemedizin ist vielmehr ein Instrument, mit dem wir eine evidenzbasierte Therapie ohne Qualitätsverlust dorthin bringen können, wo kein Experte vor Ort ist.“ Deutsches Ärzteblatt Februar 2011
    Heinrich Audebert (Leiter der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie an der Charité)

  • Meinung

    „Die Partizipationsfähigkeit von Ärzten und Patienten hängt an der Möglichkeit, Zusammenhänge transparent in IT-Systemen darstellen und Entscheidungen dokumentieren zu können.“
    Deutsches Ärzteblatt Oktober 2009
    Otto Rienhoff (Leitung Medizinische Informatik Uni Göttingen)

  • Meinung

    „... sowohl die rechtlichen Regelungen wie auch das bisherige technische Konzept der eGK genügen den Anforderungen eines modernen Datenschutzes“.
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2009 
    Thilo Weichert (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein)

  • Meinung

    „Wir müssen aber dafür sorgen – und das ist der Sinn unserer ärztlichen Begleitung –, dass nur Anwendungen und Technologie genutzt werden, die einem bestimmten Standard genügen“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Hans-Jürgen Bickmann (Vorstandsbeauftragter für Telematik Ärztekammer Westfalen-Lippe)

  • Meinung

    „Telematik im Gesundheitswesen ohne Einbeziehung des ärztlichen Sachverstandes ist schlichtweg nicht möglich.“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Christiane Groß (Vorsitzende des E-Health-Ausschusses der Ärztekammer Nordrhein)

Dr. McCoy

BLOGS

Dr. McCoy

Eingeloggt als

Suchen in