E-Health

DOSSIER

E-Health

«1234567»Seite
447 Beiträge, Seite 1 von 90

Politik

„E-Health-Rat“ soll Informations­austausch zwischen den Sektoren verbessern

Montag, 28. Juli 2014

Berlin – Die Autoren der „Planungsstudie Interoperabilität“ haben vorgeschlagen, einen „E-Health-Rat“ einzurichten, der die Interoperabilität von E-Health-Anwendungen vorantreiben soll. Dieser Rat soll bei der für den Aufbau der ... »

Politik

Telematik-Testre­gionen begrüßen ange­kündigtes E-Health-Gesetz

Freitag, 25. Juli 2014

Berlin – Trotz vieler Konflikte um die elektronische Gesundheitskarte (eGK) geht der Aufbau der Telematikinfrastruktur einschließlich der Vorbereitungen für die Online-Tests der eGK in den Testregionen weiter. Krankenkassen und ... »

Vermischtes

Knappschaft: Elektronische Behandlungs­information auch für niedergelassene Ärzte

Mittwoch, 23. Juli 2014

Bochum – Um den Informationsfluss zwischen den verschiedenen Sektoren des Gesundheitswesens zu verbessern, hat die Knappschaft im Juni 2013 ein elektronisches Kommunikationsprojekt gestartet: die elektronische ... »

Politik

Bund: Telematik verbessert medizinische Versorgung

Freitag, 4. Juli 2014

Berlin – Die Bundesregierung verspricht sich von der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) sowie der im Aufbau befindlichen Telematikinfrastruktur eine deutlich verbesserte medizinische Versorgung. Das geht aus ihrer Antwort ... »

Hochschulen

Uniklinika: „Vier Prozent des Umsatzes für die IT-Infrastruktur“

Donnerstag, 3. Juli 2014

Köln – Die Universitätsklinika schlagen Alarm: Durch die anhaltende Unterfinanzierung fehle Geld für den Aufbau leistungsfähiger IT-Kapazitäten. Anlässlich seines Innovationskongresses hat der Verband der Universitätsklinika ... »

«1234567»Seite
447 Beiträge, Seite 1 von 90
  • Meinung

    „Telemedizin ist vielmehr ein Instrument, mit dem wir eine evidenzbasierte Therapie ohne Qualitätsverlust dorthin bringen können, wo kein Experte vor Ort ist.“ Deutsches Ärzteblatt Februar 2011
    Heinrich Audebert (Leiter der Klinik für Neurologie und klinische Neurophysiologie an der Charité)

  • Meinung

    „Die Partizipationsfähigkeit von Ärzten und Patienten hängt an der Möglichkeit, Zusammenhänge transparent in IT-Systemen darstellen und Entscheidungen dokumentieren zu können.“
    Deutsches Ärzteblatt Oktober 2009
    Otto Rienhoff (Leitung Medizinische Informatik Uni Göttingen)

  • Meinung

    „... sowohl die rechtlichen Regelungen wie auch das bisherige technische Konzept der eGK genügen den Anforderungen eines modernen Datenschutzes“.
    Deutsches Ärzteblatt Juni 2009 
    Thilo Weichert (Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein)

  • Meinung

    „Wir müssen aber dafür sorgen – und das ist der Sinn unserer ärztlichen Begleitung –, dass nur Anwendungen und Technologie genutzt werden, die einem bestimmten Standard genügen“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Hans-Jürgen Bickmann (Vorstandsbeauftragter für Telematik Ärztekammer Westfalen-Lippe)

  • Meinung

    „Telematik im Gesundheitswesen ohne Einbeziehung des ärztlichen Sachverstandes ist schlichtweg nicht möglich.“
    Deutsches Ärzteblatt August 2011
    Christiane Groß (Vorsitzende des E-Health-Ausschusses der Ärztekammer Nordrhein)

Dr. McCoy

BLOGS

Dr. McCoy

Eingeloggt als

Suchen in