Embryonenforschung

Dossier

Embryonenforschung

«1234567»Seite
279 Beiträge, Seite 1 von 56

POLITIK

Fortpflanzungsmedizin: Eine stille Revolution

Dtsch Arztebl 2014; 111(25): A-1122 / B-966 / C-914

Seit der Etablierung der In-vitro-Fertilisation hat sich in der Reproduktionsmedizin viel verändert. Der Deutsche Ethikrat hält eine neue gesellschaftliche Debatte über Chancen und Risiken für notwendig. Es galt als Schicksal, ... »

Ärzteschaft

Bayern will eigene Ethikkommission für PID einsetzen

Dienstag, 10. Juni 2014

München – Bayern plant eine eigenständige Ethikkommission zur Präimplantationsdiagnostik (PID). Ein entsprechender Gesetzentwurf werde derzeit erarbeitet, teilte Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Pfingstmontag in München ... »

Politik

Präimplantations­diagnostik: Sechs Bundes­länder wollen Ethikkommision gründen

Dienstag, 3. Juni 2014

Stuttgart – Baden-Württemberg will zusammen mit Hessen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Thüringen und dem Saarland eine gemeinsame Ethikkommission für Präimplantationsdiagnostik (PID) einrichten. Einem entsprechenden Entwurf eines ... »

Vermischtes

Reisebüro wirbt für künstliche Befruchtung mit Geschlecht auf Wunsch

Donnerstag, 15. Mai 2014

Kopenhagen – Mit einer Anzeigenkampagne in dänischen Zeitungen wirbt eine Firma für künstliche Befruchtungen, bei der die Eltern das Geschlecht ihres Kindes selbst bestimmen können. Die Werbung hat am Donnerstag in Dänemark, wo ... »

Politik

Wissenschaftsschiff geht auf Tour

Dienstag, 6. Mai 2014

Berlin – Bundesforschungsministerin Johanna Wanka (CDU) hat heute die Ausstellung an Bord der „MS Wissenschaft“ eröffnet. Das Schiff wird in den kommenden Monaten 38 Städte in Deutschland und Österreich anlaufen. Bereits seit dem ... »

«1234567»Seite
279 Beiträge, Seite 1 von 56
  • Meinung

    „Die PID sollte lediglich eingesetzt werden zum Ausschluss einer nicht therapierbaren schweren Erbkrankheit.”
    Deutsches Ärzteblatt Oktober 2010
    Klaus Diedrich (Direktor der Uni-Klinik Lübeck für Frauenheilkunde und Geburtshilfe)

  • Meinung

    Embryonale Stammzellen sind Allgemeingut und dürfen niemals als Erzeugnis für den Heilungsprozess anderer genutzt werden. Das verlangt allein schon die Achtung vor dem menschlichen Leben als solches. Pressemitteilung Oktober 2010
    Frank Ulrich Montgomery (Präsident der Bundesärztekammer)

  • Meinung

    „Wenn wir die PID in engen Grenzen zulassen, bedeutet dass Wissens- und Entscheidungsfreiheit für Frauen in Notsituationen.“
    Bundestagsrede zur PID Juli 2011
    Ulrike Flach
    (Parlamentarische Staatssekretärin im BMG)

  • Meinung

    „Die katholische Kirche würde gut daran tun, mit der wissenschaftlichen Entwicklung mitzugehen, anstatt sie zu ignorieren.“ Christ & Welt Juli 2011
    Jürgen Hescheler (Direktor Institut für Neurophysiologie Universität zu Köln)

  • "Diese Instrumentalisierung und eventuell bewusste Tötung des Embryos widerspricht der Ethik des Lebens." Pressemitteilung April 2011
    Rudolf Henke (Präsident der Ärztekammer Nordrhein)

  • Meinung

    ...mit dem Testverfahren (PID Anm. d. Redaktion)) wird das Ziel verfolgt, „Menschen mit Behinderung auszusortieren und zu töten“. aerzteblatt.de September 2011
    Hubert Hüppe Behindertenbeauftragter der Bundesregierung

Eingeloggt als

Suchen in