Kommentare Print

796 Beiträge, letzter am Freitag, 17. Oktober 2014 um 16:46
Alle Kommentare zu Print-Artikeln

Kommentare News

8.263 Beiträge, letzter am Montag, 20. Oktober 2014 um 21:54
HEUTE
Alle Kommentare zu Online-News

Ist der Präparierkurs noch zeitgemäß?

36 Beiträge, letzter am Montag, 13. Oktober 2014 um 19:10
Der Präparierkurs im Medizinstudium steht immer öfter in der Diskussion. Diskutieren Sie mit: Ist er noch zeitgemäß?

Was ist ein guter Arzt?

31 Beiträge, letzter am Samstag, 23. August 2014 um 18:52
Fachexperte oder Menschenfreund, Unternehmer oder Altruist? Auf die Fra­ge, was einen guten Arzt ausmacht, gibt es keine ein­deuti­ge Antwort. Trotzdem stellt sie sich jeder Arzt irgendwann.

Akupunktur: Spekulative Lehrinhalte?

66 Beiträge, letzter am Dienstag, 27. August 2013 um 09:40
Der „Vater der westlichen Akupunktur“ ein Scharlatan? Der Franzose George Soulié de Morant hat vermutlich nie in China eine Nadel gestochen oder eine eine Nadelung gesehen. Von rationalen Lehrinhalten kann so keine Rede sein. Die Einführung der „Zusatzbezeichnung Akupunktur“ war voreilig. Sie zementierte spekulative Lehrinhalte, die vielfach dem Aberglauben näher sind als der Wissenschaft.

Ärzte als Suizidhelfer?

184 Beiträge, letzter am Montag, 6. Oktober 2014 um 19:33
Die Forderung des Medizinethikers Jochen Taupitz, Ärzte sollten Beihilfe zum Suizid leisten, hat für Aufregung gesorgt. Der Vizepräsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, lehnt dies entschieden ab: „Wir sind keine Mechaniker des Sterbens, wir sollen Leben retten.“

Priorisierung

22 Beiträge, letzter am Sonntag, 15. Januar 2012 um 20:37
Die für das Gesundheitssystem zur Verfügung stehenden Finanzen sind begrenzt. Brauchen wir in Deutschland eine Priorisierung etwa nach skandinavischem Vorbild? Wie sinnvoll ist, medizinische Leistungen nach ihrer Vorrangigkeit zu klassifizieren und zu erbringen?

Aufstand Kassenärzte

1.955 Beiträge, letzter am Mittwoch, 19. März 2014 um 01:37
Nach den Klinikärzten gehen nun auch die Niedergelassenen auf die Straße: Kassenärzte protestieren gegen Honorarverluste, Arzneiregresse, Bürokratie und politische Gängelung.

Ausbeutung junger Ärztinnen und Ärzte

23.805 Beiträge, letzter am Montag, 19. Mai 2014 um 09:01
Ärzteschaft im Umbruch: Die Ausbeutung der Arbeitskraft und die Überlastung insbesondere junger Ärztinnen und Ärzte hat das Deutsche Ärzteblatt in mehreren Beiträgen thematisiert. Auch auf dem 104. Deutschen Ärztetag in Ludwigshafen war es ein zentrales Thema. Der Druck dürfe nicht weiter von oben nach unten weitergereicht werden, hieß es. Dieses Forum soll den Ärzten als Plattform für den persönlichen Erfahrungsaustausch dienen. Wir bitten, dabei auf persönliche Verunglimpfungen und insbesondere auf Namensnennungen zu verzichten. Die Redaktion behält sich vor, derartige Beiträge zu entfernen

Arbeiten im Ausland

28.295 Beiträge, letzter am Dienstag, 7. Oktober 2014 um 13:04
Wer einen Arbeits­aufenthalt im Ausland plant, hat viele Fragen. In diesem Forum können Ärzte aus dem Ausland ihre Erfahrungen weitergeben und sich mit mit Ärzten in Deutschland austauschen.

Organspende

208 Beiträge, letzter am Donnerstag, 29. Mai 2014 um 23:01
Wie kann die Zahl der Organ­spenden erhöht werden? Viele halten die sogenannte Wider­spruchs­regelung für eine Lösung, nach der Organe entnommen werden dürfen, wenn der Verstorbene zu Lebzeiten nicht wider­sprochen hat. Kritiker sehen darin einen Eingriff in ihr Selbst­bestimmung­recht.

Forschungsbetrug

178 Beiträge, letzter am Freitag, 23. August 2013 um 10:25
Nach den Ergebnissen einer aktuellen US-Studie scheint es mit der Ehrlichkeit der Wissenschaftler nicht weit her zu sein: Jeder Dritte gab in einer anonymen Befragung an, in den vergangenen drei Jahren mindestens ein straffwürdiges Vergehen begangen zu haben. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft geht davon aus, dass die Situation in Deutschland ähnlich ist. Wie schätzen Sie die Redlichkeit der Forscher ein? Sind Sie vielleicht sogar Opfer von Manipulationen oder wissenschaftlichem Fehlverhalten geworden. Ihre Meinung interessiert uns!

Gesundheitszentren

510 Beiträge, letzter am Donnerstag, 8. November 2012 um 23:30
Die medizinischen Versorgungszentren bieten Ärzten die Möglichkeit, im Rahmen eines Angestellten­verhält­nisses in der ambulanten Versorgung tätig zu sein, ohne die ökonomischen Risiken einer Niederlassung tragen zu müssen. Ist der Arztberuf aber dann noch einer freier Beruf?

Der Nachwuchs geht

4.376 Beiträge, letzter am Freitag, 12. September 2014 um 14:28
Viele Nachwuchs­forscher in der Medizin verlassen Deutschland, um dauerhaft in den USA oder in Groß­britannien tätig zu werden. Im Gegen­satz zu Deutschland könne man dort als Arzt klinische Tätigkeit und Wissen­schaft miteinander in Einklang bringen. Wie beurteilen Sie die Rahmen­bedingungen für medizinische Forschung in Deutschland? Ist in den USA und in Großbritannien wirklich alles besser? Mit welchen Maßnahmen könnte der Forschungs­standort Deutschland an Attraktivität gewinnen?

Ärzte-TÜV

372 Beiträge, letzter am Dienstag, 18. Februar 2014 um 11:41
Bundes­gesund­heits­ministerin Ulla Schmidt fordert einen „Ärzte-TÜV“, das heißt eine regelmäßige Kontrolle des ärztlichen Fort­bildungs­standes. Dies wird von den meisten Ärzten abgelehnt. Die Ärzte­kammern verweisen auf die erfolgreiche Umsetzung der freiwilligen zertifizierten Fortbildung. Was ist Ihre Meinung?

Praxis-EDV

1.080 Beiträge, letzter am Dienstag, 29. Juli 2014 um 16:46
Die Informations- und Kommunika­tions­technologien sind aus der Arztpraxis nicht mehr wegzudenken. In diesem Forum haben Sie Gelegenheit zum Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Vermischtes

13.435 Beiträge, letzter am Montag, 22. September 2014 um 13:15
Das Forum "Vermischtes" steht Ihnen ständig zur Verfügung: zum allgemeinen Meinungsaustausch, für kollegiale Kontakte sowie für Anregungen und Kritik an die Redaktion. Wir bitten, dabei auf persönliche Verunglimpfungen zu verzichten. Die Redaktion behält sich vor, derartige Beiträge zu entfernen

NEIN-Sagen

248 Beiträge, letzter am Samstag, 19. Juli 2014 um 03:28
Der Beitrag „Mehr Mut zum NEIN-Sagen“ von Harald Kamps in Heft 3/2007 scheint vielen Lesern mit seinen Ansichten des deutschen Gesundheitswesens, bei denen der ärztliche Berufsstand von Kritik nicht ausgespart bleibt, aus dem Herzen gesprochen zu haben. Im Kern lautet seine These: Hierzulande fehlt die fachliche Instanz, die gesunde Menschen vor den potenziell gefährlichen Nebenwirkungen des Gesundheitswesens bewahrt und den kranken Menschen den einfachsten Weg zur Besserung zeigt.

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

Aktuelle Beiträge

Soziale Netzwerke



Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in