«1234»Seite
36 Themen, Seite 1 von 4

Tag der Organspende

Amtsarzt-2 am Donnerstag, 29. Mai 2014 um 23:00
0 Reaktionen

Frage bzgl. Nieren-Dialyse-Patienten

J.Salisbury am Montag, 24. Februar 2014 um 19:29
0 Reaktionen

Pro Zustimmungsregelung

Gisela Klinkhammer am Montag, 30. Dezember 2013 um 14:56
0 Reaktionen

An Laien incl. Philosophen!

joeee am Dienstag, 31. Juli 2007 um 13:37
15 Reaktionen, letzte am Freitag, 23. August 2013 um 10:24

Mein Bauch, Herz etc. gehört mir.

Arztantagonist am Mittwoch, 6. Juni 2007 um 18:33
16 Reaktionen, letzte am Donnerstag, 22. August 2013 um 12:58

Seid nicht so streng...

advokatus diaboli am Dienstag, 26. Oktober 2010 um 12:19
2 Reaktionen, letzte am Mittwoch, 21. August 2013 um 16:52

Fragen zum "beschleunigten Verfahren"

Ben2007 am Montag, 11. März 2013 um 11:39
0 Reaktionen

Anonyme Lebendorganspende

CorayaDiver am Donnerstag, 31. Mai 2012 um 15:08
0 Reaktionen

Große Info-und Werbeaktion der DSO

discipula asclepii am Sonntag, 10. Juli 2011 um 14:11
1 Reaktion, letzte am Sonntag, 6. Mai 2012 um 21:11

Körperspende

teddy188 am Donnerstag, 3. November 2011 um 19:32
2 Reaktionen, letzte am Sonntag, 4. Dezember 2011 um 12:25
«1234»Seite
36 Themen, Seite 1 von 4

Organspende

Wie kann die Zahl der Organ­spenden erhöht werden? Viele halten die sogenannte Wider­spruchs­regelung für eine Lösung, nach der Organe entnommen werden dürfen, wenn der Verstorbene zu Lebzeiten nicht wider­sprochen hat. Kritiker sehen darin einen Eingriff in ihr Selbst­bestimmung­recht.

Welche Regelungen gibt es?

  • Zustimmungsregelung
    Nur wer zu Lebzeiten ausdrücklich zugestimmt hat, ist potenzieller Organspender (Organspendeausweis). In Deutschland gilt die „erweiterte Zustimmungsregelung“: Die Angehörigen können nach dem mutmaßlichen Willen des Verstorbenen entscheiden, wenn sich dieser nicht geäußert hat.
  • Widerspruchsregelung
    Organe dürfen entnommen werden, wenn der Verstorbene zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widersprochen hat. Bei der „erweiterten Wirderspruchsregelung“ haben die Angehörigen ein Vetorecht. Eine solche Regelung gilt unter anderem in Österreich und Spanien. BH

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

Eingeloggt als

Suchen in