6.180 News Vermischtes

Vermischtes

Mammografie-Screening fast flächendeckend verfügbar

Mittwoch, 9. Januar 2008

Köln - Das Mammografie-Screening steht nach Angaben der Kooperationsgemeinschaft Mammographie in Deutschland fast flächendeckend zur Verfügung. Am Mittwoch beginne in Brandenburg das Früherkennungsprogramm. Hamburg werde als letztes Bundesland voraussichtlich Ende März mit dem Screening starten.

Von bundesweiten 94 geplanten Screening-Einheiten sind laut Kooperationsstelle inzwischen 83 zertifiziert. Die übrigen Zentren seien bereits im Zertifizierungsverfahren. „Der Selbstverwaltung von Krankenkassen und Ärzteschaft sowie den verantwortlichen Ärzten ist es gemeinsam mit der Politik gelungen, das Mammografie-Screening zügig und auf höchstem Qualitätsniveau aufzubauen“, sagte Jan-Sebastian Graebe-Adelssen, Geschäftsführer der Kooperationsgemeinschaft Mammographie.

Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts erkranken in Deutschland pro Jahr über 55.000 Frauen an Brustkrebs. Der Deutsche Bundestag hatte daher im Jahr 2002 einstimmig beschlossen, das Programm zur Brustkrebs-Früherkennung für Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren einzuführen. Das Mammographie-Screening existiert bereits in anderen europäischen und außereuropäischen Ländern und wird von der Kommission der Europäischen Union empfohlen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
6.180 News Vermischtes

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in