Medizin

Diarrhö und Gewichtsverlust durch Süßstoff Sorbit

Freitag, 11. Januar 2008

Berlin – Der in zuckerfreien Kaugummis und in Süßigkeiten enthaltene Süßstoff Sorbit kann Durchfallerkrankungen auslösen. Dies berichten Gastroenterologen der Berliner Charité im Britischen Ärzteblatt BMJ (2008; 336: 96-97).

Sorbit ist ein natürlicher Süßstoff, der beispielsweise in Pflaumen enthalten ist. Er gilt als gesundheitlich unbedenklich und kann bestimmten Lebensmitteln ohne Höchstmengenbeschränkung zugesetzt werden. Sorbit wird vom Dünndarm kaum resorbiert. Im Dickdarm kann er dann aber als osmotisches Laxantium wirken, was zwei Patienten zu spüren bekamen, die sich schließlich der Abteilung Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie der Berliner Charité bei Jürgen Bauditz vorstellten, nachdem andere Ärzte vergeblich nach den Ursachen für die chronische Diarrhö gesucht hatten.

Die 21 Jahre alte Frau hatte 4 bis 12 Stuhlgänge pro Tag und hatte 11 kg abgenommen. Bei dem 46 Jahre alten Mann waren es 7 bis 10 wässrige Durchfälle pro Tag und ein Gewichtsverlust von 22 kg gewesen. Nachdem auch die Charité-Mediziner keine organische Ursache finden konnten, gaben beide Patienten bei weiterer Nachfrage einen größeren Verbrauch von zuckerfreiem Kaugummi und anderen sorbithaltigen Süßigkeiten an.

Berechnungen ergaben, dass die Frau täglich 18 bis 20 Gramm Sorbit und der Mann etwa 30 Gramm Sorbit verzehrten. Nach dem Verzicht auf sorbithaltige Süßigkeiten normalisierte sich bei beiden Personen der Stuhlgang und sie nahmen bald an Gewicht zu. Die laxierende Wirkung von Sorbit ist laut Bauditz bekannt. Ab 5 Gramm es zu Blähungen, ab 20 Gramm zu einer osmotischen Diarrhö kommen. Da ein Kaugummistreifen bereits 1,25 Gramm Sorbit enthalten kann, wird diese Dosis schnell erreicht, was vielen Menschen nicht bewusst sei. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige