Ärzteschaft

Kammer Westfalen-Lippe pocht auf Facharztstandard

Freitag, 25. Januar 2008

Münster – Die Ärztekammer Westfalen-Lippe hat davor gewarnt, in Zukunft zu viele medizinische Tätigkeiten an Nicht-Ärzte zu delegieren. „Jeder Patient hat das Recht auf eine Facharztversorgung. Alles andere gefährdet seine Sicherheit“, sagte der Präsident der Kammer, Theodor Windhorst, am Freitag in Münster. Die Weiterentwicklung der Pflege sei sinnvoll und notwendig, dürfe aber die Grenze zur ärztlichen Heilkunde am Menschen nicht überschreiten. 

Hintergrund ist der aktuelle Entwurf des Pflegeweiterentwicklungsgesetzes. Hierin plant die Bundesregierung unter anderem, bislang Ärzten vorbehaltene Leistungen am Patienten künftig an Pflegeberufe zu delegieren.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Pflege müssen auch nach Ansicht des westfälischen Kammerpräsidenten reformiert werden. Die demographische Entwicklung und die komplexe moderne Medizin mache es nötig, nichtärztliche Gesundheitsberufe stärker in Versorgungskonzepte einzubeziehen.

„Aber die Ausübung der Heilkunde am Menschen ist originäre Aufgabe des Arztes und muss diesem auch weiterhin vorbehalten bleiben. Daran geht kein Weg vorbei“, betonte Windhorst. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Ärzteschaft

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige