6.032 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Knie-TEPs: Bundesärztekammer kritisiert Mindestmengenregelung

Freitag, 4. April 2008

Berlin - Die Mindestmengenregelung bei Kniegelenk-Totalendoprothesen (TEP)-Operationen hat die Bundesärztekammer (BÄK) kritisiert. „Auch wenn Krankenhäuser mit der Fallzahl unterhalb der Mindestmenge bleiben, können sie gute Qualität vergleichbar den größeren Kliniken gewährleisten“, erklärte Günther Jonitz, Vorsitzender der Qualitätssicherungsgremien der BÄK, am Freitag. Die Forschung habe nicht gezeigt, dass eine Mindestmenge von 50 Eingriffen pro Jahr in einer Klinik die Qualität verbessere.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) habe sich bei seiner Bewertung nur auf ein einzelnes Teilergebnis, nämlich die Häufigkeit postoperativer Wundinfektionen bei Knie-TEP bezogen. Erfreulicherweise sei hier die Rate der postoperativen Wundinfektionen zurückgegangen, aber unabhängig von der Einführung der Mindestmenge.

„Dass weniger Wundinfektionen aufgetreten sind, fand sich gleichermaßen in kleinen wie größeren Krankenhäusern. Gerade in den Krankenhäusern, welche unterhalb der Knie-TEP-Mindestmenge lagen, war dieser Rückgang der Wundinfektionen vergleichsweise sogar stärker ausgeprägt. Deshalb auch ist es mehr als fragwürdig, diese Verbesserung ursächlich auf die Einführung der Mindestmenge zurückzuführen“, so Jonitz. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
6.032 News Ärzteschaft

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in