6.428 News Vermischtes

Vermischtes

Umfrage: Knapp die Hälfte der Eltern fordert Werbeverbot für Alkohol

Dienstag, 6. Mai 2008

Hamburg – Die Forderung der Bundesdrogenbeauftragten Sabine Bätzing (SPD) nach einer stärkeren Selbstkontrolle der Wirtschaft bei der Alkoholwerbung geht vielen Eltern offenbar nicht weit genug. 45 Prozent der Eltern minderjähriger Kinder befürworten ein generelles Verbot von Alkoholwerbung, wie eine am Dienstag von der DAK in Hamburg vorgelegte repräsentative Umfrage ergab. Eine Mehrheit von 69 Prozent ist der Meinung, in der Werbung werde ein zu positives Bild von Alkohol vermittelt.

Während 39 Prozent meinen, dass Alkoholwerbung keinen großen Einfluss auf das Trinkverhalten hat, sind 50 Prozent der Ansicht, diese verleite sehr wohl besonders Jugendliche zum Trinken. 38 Prozent glauben, dass ein Werbeverbot für Alkohol insbesondere Kinder und Jugendliche vor den Gefahren des Konsums schützen würde. Für die Umfrage im Auftrag der DAK befragte Forsa im April 1.002 Eltern von Kindern im Alter bis 18 Jahren.

Dem am Montag von Bätzing vorgelegten Drogen- und Suchtbericht 2008 zufolge geht der gelegentliche Alkoholkonsum von Jugendlichen leicht zurück, aber die durchschnittlichen Konsummengen sind gestiegen. Riskantes Trinkverhalten hat demnach in den vergangenen Jahren zugenommen, etwa das Rauschtrinken, ebenso wie die Zahl der Einweisungen ins Krankenhaus wegen Alkoholvergiftungen.

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung hatte als eine Ursache für jugendlichen Alkoholkonsum die Werbung ausgemacht, die teils „ganz offensiv jugendliche Lebenswelten und Images“ anspreche, und eine bessere Selbstkontrolle angemahnt. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
6.428 News Vermischtes

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in