9.226 News Medizin

Medizin

Studie: Blutdruckmedikamente bei Frauen weniger protektiv

Mittwoch, 2. Juli 2008

New York – Auch wenn Antihypertonika bei Männern und Frauen den Blutdruck gleich stark senken, kann die protektive Wirkung auf das Herz bei Frauen deutlich geringer ausfallen als bei Männern, wie eine Studie in Hypertension (2008; 52: 100-106) belegt.

Die linksventrikuläre Hypertrophie gehört zu den ersten sichtbaren Organschäden einer chronischen Hypertonie. Die Diagnose kann mithilfe des EKGs gestellt werden, bei dem die Zunahme der Herzmuskelmasse zu einem Anstieg der R- und S-Zacken führt. Erfasst wird dies durch den Sokolow-Lyon-Index oder auch mit dem Cornell Product, das neben der Höhe der R-und S-Zacken auch die QRS-Dauer berücksichtigt. 

Peter Okin von der Cornell Universität in New York und Mitarbeiter haben mithilfe der beiden Parameter nach geschlechtsspezifischen Unterschieden der antihypertensiven Therapie gesucht. Sie bedienten sich dabei der Daten der „Losartan Intervention For Endpoint reduction in hypertension“ oder LIFE-Studie, bei deren Teilnehmer mehrmals EKGs angefertigt wurden.

Tatsächlich zeigten sich geschlechtsspezifische Unterschiede. Der Sokolow-Lyon-Index nahm während der fünfjährigen Therapie bei Frauen um 3,6 mm ab, bei Männern waren es minus 4,1 mm. Eine Reduktion des Sokolow-Lyon-Index war bei Frauen um 15 Prozent weniger wahrscheinlich (95-Prozent-Konfidenzintervall fünf bis 23 Prozent) als bei Männern. 

Noch deutlicher waren die Unterschiede im Cornell Product. Es nahm bei Männern um 276 mm x ms ab, bei Frauen dagegen nur um 137 mm x ms ab. Die Wahrscheinlichkeit auf eine Reduktion der linksventrikulären Hypertrophie war bei Frauen um 32 Prozent weniger wahrscheinlich (95-Prozent-Konfidenzintervall 24 bis 39 Prozent). 

Diese geschlechtsspezifischen Unterschiede bestanden unabhängig von der antihypertensiven Wirkung der Medikamente. Sei könnten nach Ansicht der Editorialisten Enrico Agabiti-Rosei und Massimo Salvetti von der Universität Brescia durchaus erklären, warum hypertensive Frauen im Alter häufiger an einem Herzinfarkt erkranken als Männer (Hypertension 2008 52: 59-60). © rme/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
9.226 News Medizin

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in