Medizin

Neuer Ansatz soll neurologische Erkrankungen verhindern

Dienstag, 14. Oktober 2008

Durham – Die Hemmung des Enzyms Gewebstransglutaminase 2 (TGM von englisch Tissue Transglutaminase) kann möglicherweise in Zukunft das Auftreten neurologischer Erkrankungen wie Huntington, Alzheimer oder Parkinson verhindern helfen. Wissenschaftler der Duke University Medical Center liefern hierfür in einer aktuellen Studie Hinweise. Sie publizierten ihre Ergebnisse in der Zeitschrift Chemistry & Biology (2008: 15:969-978).

Im Rahmen ihrer Studie untersuchten die Forscher die Wirkung von 2.000 Präparaten. Hierbei fanden sie zwei Gruppen von Medikamenten, die sich als effektive Inhibitoren der TGM2 erwiesen. Hiervon verwendeten die Forscher die potentesten als Zusatz in der Nahrung für Fruchtfliegen. „Wir konnten bei den Versuchstieren das Auftreten der Huntigtonerkrankung durch orale Gabe von Transglutaminasehemmern verhindern“, berichtet Charles Greenberg, Professor für Pathologie und Medizin am Duke University Medical Center.

„Unsere Erkenntnisse könnten dabei helfen, Medikamente zu entwickeln, die die Pathologie rund um die Transglutaminase hemmen. Diese findet man unter anderem bei der Entwicklung einer Fibrose, einem Organversagen und dem Altern“, erklärt Thung Lai, Erstautor der Studie. Die TGM2 spiele neben Huntington auch bei der Alzheimerschen und der Parkinsonerkrankung eine Rolle.

Auch wenn die Ergebnisse der Studie vielversprechend sind, wird es bis zur Erforschung am Menschen nach Ansicht der Forscher noch einige Jahre dauern. Hierzu will Greenbergs Arbeitsgruppe effektivere TGM2-Inhibitoren entwickeln und die genauen Mechanismen in TGM2-geschädigten Geweben weiter erforschen. © hil/aerzteblatt.de 

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige