Ausland

EU-Abgeordnete: Höhere Priorität für Kampf gegen Alzheimer

Mittwoch, 4. Februar 2009

Straßburg – Das Europaparlament fordert die EU-Staaten auf, den Kampf gegen Alzheimer zu einer Priorität der europäischen Gesundheitspolitik zu machen. Europa müsse mehr Geld für Ursachen- und Präventionsforschung ausgeben, heißt es in einer Straßburger Erklärung vom Mittwoch.

Die Frühdiagnostik müsse besser werden, ebenso die Behandlungen und die Lebensqualität von Erkrankten, so die EU-Abgeordneten. 

Derzeit sind nach Angaben des Parlaments rund sechs Millionen Europäer von der Demenzkrankheit betroffen. Durch Überalterung der Bevölkerung drohe bis 2050 eine Verdoppelung bis Verdreifachung dieser Zahl. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

4.196 News Ausland

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige