6.873 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Marburger Bund und Deutsche Rentenversicherung nehmen Tarifverhandlungen auf

Donnerstag, 30. April 2009

Frankfurt am Main – Die Deutsche Rentenversicherung hat dem Marburger Bund (MB) am 30. April angeboten, Tarifverhandlungen für die bundesweit 2.000 Reha-Ärzte der Deutschen Rentenversicherung aufzunehmen. Die Ärztegewerkschaft hatte bereits seit Mitte 2007 auf Tarifverhandlungen gedrängt und seit Ende Februar 2009 einen Streik der Reha-Ärzte organisiert.

Im Rahmen der nun anstehenden Tarifverhandlungen will der MB dafür sorgen, dass sich die Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten der Reha-Ärzte verbessern und an das Niveau bestehender arztspezifischer Tarifverträge angegleichen.

„Angesichts eines sich verschärfenden Ärztemangels haben sich die Arbeitgeber mit der Entscheidung für Tarifverhandlungen selbst den größten Gefallen getan“, sagte Andreas Botzlar, Zweiter Vorsitzender der Ärztegewerkschaft. Der MB hoffe auf faire Verhandlungen und einen zügigen Tarifabschluss im Sinne beider Tarifpartner. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
6.873 News Ärzteschaft

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in