Ärzteschaft

Immer mehr Menschen in NRW zur Organspende bereit

Mittwoch, 24. Juni 2009

Münster – Nach Angaben der Ärztekammer Westfalen-Lippe (ÄKWL) setzt sich der Aufwärtstrend bei den Organspendezahlen in Nordrhein-Westfalen (NRW) fort. Demnach wurden in den ersten fünf Monaten 2009 in NRW bereits 117 Organe gespendet, 15 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

„Trotzdem sterben immer noch jeden Tag drei Menschen, die auf ein neues und lebensrettendes Organ warten“, mahnt ÄKWL-Präsident Theodor Windhorst. Deshalb fordert er, dass die vom Bundestag beschlossene Form der Patientenverfügung auch eine Entscheidung zur Organspende enthalten müsse. „Menschen, die ihr Sterben in solch einer Verfügung regeln, sollten sich auch Gedanken darüber machen, ob sie Organe spenden möchte oder nicht“, so Windhorst.

Dabei müsse aber unbedingt der Wille des Patienten berücksichtigt werden, sofern er geäußert wurde. Das Selbstbestimmungsrecht des Patienten dürfe in keiner Weise beeinträchtigt werden. Deshalb „muss es wenigstens eine Informationslösung als Dokumentation des Patientenwillens geben“, sagt Windhorst. Eine zeitnahe schriftliche Willensäußerung ist seiner Ansicht nach wünschenswert.  © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

16.09.16
Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen (NRW) sollen die Aktivitäten zum Schutz von Frauen und Mädchen vor Gewalt verstärkt werden. Mit einem entsprechenden Landesaktionsplan „NRW schützt Frauen und......
24.08.16
Düsseldorf – In den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen (NRW) haben im vergangenen Jahr fast 40.000 hauptamtliche Ärzte gearbeitet. Das waren 2,6 Prozent mehr als 2015, wie das Statistische......
22.08.16
Düsseldorf – Die Kurorte in Nordrhein-Westfalen (NRW) müssen sich „stärker als bisher an den veränderten Wünschen und Bedürfnissen Erholungssuchender orientieren“. Das hat die Gesundheitsministerin......
26.07.16
Münster – Mit rund 370 Millionen Euro unterstützt das Land Nordrhein-Westfalen Bauvorhaben der Universitätsmedizin Münster. Dort können nun erste Teile des Modernisierungsplans „Universitätsmedizin......
13.07.16
Essen – Nordrhein-Westfalen (NRW) will mehr Geld in die Betreuung von Flüchtlingskindern investieren. Das hat NRW-Familienministerin Christina Kampmann (SPD) heute beim Besuch eines speziellen......
08.07.16
Bonn – Bis 2020 will das Land NRW 343 Millionen Euro in die bauliche Infrastruktur des Universitätsklinikums Bonn investieren. Geplant sind sieben Neubauten, drei Ausbau- und zwei Sanierungsmaßnahmen.......
10.06.16
Land NRW investiert 346 Millionen Euro in Bauprojekte der Uniklinik Köln
Köln – Bis 2020 wird das Land Nordrhein-Westfalen (NRW) Baumaßnahmen der Uniklinik Köln im Rahmen des medizinischen Modernisierungsprogramms (MedMoP) mit insgesamt 346 Millionen Euro unterstützen.......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige