Vermischtes

Internetrecherche: Die meisten Ärzte nutzen Google

Mittwoch, 22. Juli 2009

Bielefeld – Ärzte ziehen Google den spezialisierten medizinischen Suchmaschinen vor. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von TNS Healthcare. Demnach gaben 86 Prozent der befragten Ärzte an, Google während ihrer Internetrecherche zu Fachthemen zu nutzen.

„Die vorliegenden Studienergebnisse zeigen, dass die richtige Platzierung von medizinischen Informationen im Internet immer wichtiger wird“, sagt Udo Jellesen, Business Unit Leiter bei TNS Healthcare.

Dabei sei von elementarer Bedeutung, wo diese Informationen platziert werden müssen, sodass sie gefunden werden. Des Weiteren sei wichtig, welche Suchworte zu wählen sind, um die eigenen Informations-Webseiten mit den relevanten Suchmaschinen optimal abzustimmen, so der Experte.

Denn laut Studie nutzen immer noch 79 Prozent der Ärzte Google, um Ihre Fachthemen-Recherche zu beginnen und nicht spezielle medizinische Suchmaschinen, Online-Ausgaben medizinischer Fachzeitschriften, medizinisch wissenschaftliche Fachportale oder die Webseiten Pharmazeutischer Unternehmen. Auch kehrt die Mehrheit der Befragten (56 Prozent) während der Recherche mindestens einmal wieder zu Google zurück, um die Suche erneut von dort fortzusetzen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige