Vermischtes

Bevölkerung setzt auf homöopathische Arzneimittel

Donnerstag, 20. August 2009

Bonn – Mehr als die Hälfte der Deutschen hat schon einmal homöopathische Arzneimittel verwendet. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des Bundesverbandes der Arzneimittelhersteller (BAH). Der Anteil derer, die Homöopathika bewusst anwenden, sei somit in den letzten 40 Jahren stark gestiegen.

Laut Studie gab insgesamt ein Viertel der Befragten an, „überzeugte Verwender" homöopathischer Arzneimittel zu sein. „Sie nutzen homöopathische Präparate und sind ohne Einschränkung von deren Wirksamkeit überzeugt“, erklärt das Institut.

Weitere 26 Prozent gaben an, diese Medikamente zu nutzen, enthielten sich aber eines eindeutigen Wirksamkeitsurteils. Dagegen hielten zwei Prozent der Befragten homöopathische Mittel trotz eigener Erfahrungen generell für unwirksam.

Zudem kann sich laut Studie die überwiegende Mehrheit der bisherigen Nichtverwender ausdrücklich vorstellen, in Zukunft homöopathische Mittel zu nehmen oder schließt das zumindest nicht aus. Lediglich 14 Prozent der Bevölkerung lehnen es ausdrücklich ab, homöopathische Arzneimittel zu verwenden.

Nach Angaben des Allensbacher Instituts führt der Weg zu homöopathischen Arzneimitteln vor allem über persönliche Empfehlungen von guten Bekannten (54 Prozent) oder über einen Arzt oder Apotheker (37 Prozent und 31 Prozent). Daneben spielten die ausdrückliche Verschreibung durch den Arzt (22 Prozent), aber auch die Medienberichterstattung eine Rolle (21 Prozent). © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige