Medizin

USA: Nierentransplantate von Krebspatienten

Dienstag, 8. Dezember 2009

Baltimore – US-Chirurgen haben fünf Patienten Nieren transplantiert, die von Tumoren befallen waren. Dies geschah nach einer Studie im British Journal of Urology International (2009; 104: 1655-1660) in voller Absicht und nach Befreiung der Transplantate vom Tumor.

Der Tumorbefall der Transplantate war bei der präoperativen Untersuchung der Lebendspender entdeckt worden, berichtet die Gruppe um Michael Phelan von der Universität von Maryland in Baltimore.

Die Tumoren waren zwischen 1 und 2,3 Zentimeter groß. Bei dreien handelte es sich um je ein zystisches, ein klarzelliges und ein papilläres Karzinom. Die beiden anderen Tumore waren gutartige Angiomyolipome.

Normalerweise hätten die Chirurgen die Transplantate nicht verwendet. Das hohe Sterberisiko der Patienten, für die aktuell keine Organe von Hirntoten verfügbar waren, bewog die Ärzte – nach Diskussionen mit Spender und Empfänger – dann jedoch zur Transplantation der Organe, die zuvor durch eine partielle Nephrektomie von den Tumoren befreit wurden. Die Implantation erfolgte erst, nachdem ein negativer Befund des Pathologen zu den Randschnitten vorlag.

Inzwischen sind neun bis 41 Monate seit der Transplantation vergangen und keiner der Empfänger ist an Krebs erkrankt, berichten die Autoren. Ein Patient erlitt eine verzögerte akute humorale Abstoßungsreaktion, die erfolgreich behandelt wurde, ein anderer verstarb ein Jahr nach der Operation an einem Unfall. Die Autoren wollen in Zukunft weitere derartige Transplantationen durchführen. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige