Medizin

Senioren erinnern sich besonders an die positiven Zeiten

Freitag, 26. März 2010

Mailand – Bei älteren Menschen verändert sich die neuronale Aktivität, wenn sie sich an Dinge erinnern, die ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben sind. Die Arbeitsgruppe unter der Leitung von Donna Addis der Universität Mailand fand heraus, dass diese Änderungen mit dem emotionalen Zentrum verbunden sind. Damit könne erklärt werden, warum manche Senioren ein positiveres Gemüt haben, so die Autoren.

In der im Fachmagazin Cortex publizierten Studie (2010; 46: 425-433) wurden sowohl jüngere als auch ältere Erwachsene mit Bildern konfrontiert, die positive beziehungsweise negative Ereignisse zeigten. Während sie die Bilder betrachteten, zeigte ein funktionales MRT die Veränderungen an.

Nach den Messungen mussten die Probanden diejenigen Bilder aufzählen, an die sie sich erinnerten. Sowohl präfrontaler Cortex als auch Amygdala, zwei Gehirnregionen mit emotionalen Funktionen, zeigten Verbindungen zu Zentren des Gedächtnisses. Bei jüngeren Menschen gab es hingegen keine Veränderungen.

Demzufolge können ältere Menschen positive Ereignisse und Zeiten besser erinnern als jüngere Erwachsene. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

adonis
am Montag, 29. März 2010, 07:51

Auch die Jungen!!!

Man schaue sich nur das Wahlverhalten in den Neuen Bundesländern an. Da wählt man gerne die Nachfolgepartei der SED!!! Das "neue" Programm enthüllt nur das, was eigentlich immer gewollt war. Und nebenbei darf man sich auch fragen, warum auch die NPD dort immer besonders gut abschneidet.
5.000 News Medizin

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige