Vermischtes

Zahl der Organspenden gestiegen

Dienstag, 13. Juli 2010

Frankfurt/Main – Die Bereitschaft der Menschen für eine Organspende steigt offenbar. Im vergangenen Jahrzehnt habe die Zahl der Organspenden um 20 Prozent zugenommen, wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) in Frankfurt am Main mitteilte.

12.200 Organspenden wurden deutschlandweit in diesem Zeitraum von der DSO begleitet. Da jeder Spender mehrere Organe zur Verfügung stelle, sei für 38 000 Patienten die Möglichkeit einer lebensrettenden Transplantation geschaffen worden.

Trotz eines etablierten Systems zur Organtransplantation müssten aber immer noch Tausende Menschen sterben, die auf der Warteliste stehen, sagte der medizinische Vorstand der DSO, Günter Kirste. Die DSO begeht am 15. Juli ihren zehnten Jahrestag als bundesweite Koordinierungsstelle für Organspende.

Derzeit warten laut DSO 12.000 Menschen auf eine Organspende. Um künftig das Verpflanzen von Organen schneller zu gewährleisten, will die Stiftung die Transportlogistik weiter verbessern und Fortbildungen weiterentwickeln. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige