5.835 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Immer mehr Bremer leiden unter Schlafstörungen

Donnerstag, 5. August 2010

Bremen – Viele Bremer und Bremerhavener schlafen schlecht. Darauf hat die Kassenärztliche Vereinigung Bremen (KVHB) hingewiesen. Demnach haben 2009 rund 23.000 Bremer und Bremerhavener wegen Schlafstörungen einen Haus- oder Facharzt aufgesucht, elf Prozent mehr als noch 2006.

Zudem mussten der KVHB zufolge rund 3.400 Menschen im letzten Jahr wegen einer Schlafapnoe mit nächtlichen Atemaussetzern behandelt werden, das ist ein Anstieg von 26 Prozent im Vergleich zu 2006.

„Wir müssen davon ausgehen, dass die Dunkelziffer wesentlich höher ist“, sagte Thomas Liebsch, Vorsitzender der Vertreterversammlung der KVHB. Viele Betroffenen versuchten sich erfahrungsgemäß selbst zu kurieren, anstatt einen Arzt aufzusuchen.

„Sie greifen zu Schlafmitteln, was ihnen eher schadet als nutzt“, so Liebsch. Denn bei der Behandlung von Schlafstörungen sei es wichtig, ihre Auslöser zu kennen. Liege eine organische oder psychische Erkrankung als Ursache vor, so sollte diese zuerst behandelt werden.

Schlafprobleme könnten zudem andere schwere Krankheiten auslösen, unter anderem Herz-Kreislauf-Störungen und Depressionen. „Wer ständig müde in den Tag startet, ist außerdem anfälliger für Infektionen“, betonte Liebsch.

Ursache für die wachsende Zahl von Patienten mit Schlafstörungen sei unter anderem die Zunahme von Stress und Schmerzerkrankungen. Das seien Faktoren, die Schlafstörungen auslösten und verstärkten. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
5.835 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

07.04.14
Nicht nur bei Apnoesyndrom: Schlafstörungen sind Schlaganfallrisiko
Tainan – Menschen mit Schlafstörungen erkrankten einer Kohortenstudie in Stroke (2014, doi: 10.1161/STROKEAHA.113.003675) zufolge in den Folgejahren häufiger an einem Schlaganfall. Die Assoziation war...
20.03.14
Lüneburg – Ein Online-Training für erholsamen Schlaf entwickelt haben Forscher der Leuphana Universität Lüneburg. „Regeneration funktioniert über die drei Bausteine gedankliches Abschalten, erholsamer...
03.02.14
Rockville – Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat mit dem Melatonin-Agonisten Tasimelteon erstmals ein Medikament zur Behandlung des Nicht-24-Stunden-Schlaf-Wach-Syndrom, kurz „Non-24“ zugelassen, unter...
02.01.14
2013: Neue Krebstherapien, Darmbakterien als Helfer und Viren als Bedrohung
Köln – Das Wissenschaftsmagazin Science erklärte am Jahresende die Krebsimmuntherapie zum wissenschaftlichen Durchbruch des Jahres 2013. Dabei ist der Ansatz, den Krebs mit den Waffen des Immunsystems...
18.10.13
Schlaf entgiftet das Gehirn
Rochester – US-Forscher glauben, eine bisher unbekannte Funktion des Schlafes entdeckt zu haben. Ihrer Studie in Science (2013; 342: 373-377) zufolge weiten sich im Schlaf die interstitiellen Räume...
14.10.13
Ärzte schlagen gegen Müdigkeit am Steuer Alarm
Berlin – Schlafforscher aus 19 europäischen Ländern schlagen Alarm. Allein in Deutschland haben nach dem Zwischenergebnis ihrer Online-Umfrage 42 Prozent der Auto-, Bus- und Lastwagenfahrer...
07.08.13
Warum Schlafmangel dick macht
Berkeley – Schlafmangel macht hungrig. Nach einer durchwachten Nacht zeigten die Probanden einer Studie in Nature Communications (2013; doi:10.1038/ncomms3259) einen gesteigerten Appetit auf...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in