Medizin

Tai Chi lindert Arthritisschmerzen

Montag, 8. November 2010

Chapel Hill – Die langsamen fließenden Bewegungen beim chinesischen Schattenboxen (Tai Chi) können chronische Gelenkbeschwerden lindern. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie, die jetzt auf der Jahrestagung des American College of Rheumatology in Atlanta vorgestellt wurde.

Anzeige

Dass die Stärkung von Muskulatur und Gleichgewicht sich günstig auf die Gelenke auswirkt, ist bekannt und gehört zu den Prinzipien der Physioherapie. Nicht alle Patienten finden Gefallen an den repetitiven Übungen der Krankengymnastik. Die vielfältigen Übungen des Tai Chi bieten hier wesentlich mehr Abwechslung.

Die US-amerikanische Arthritis Foundation hat zusammen mit einem Tai Chi-Lehrer eine Serie von Übungen entwickelt, die Arthritis-Patienten teilweise auch im Sitzen ausüben können. Das Programm besteht aus 16 Therapiesitzungen, die über einen Zeitraum von 8 Wochen verteilt sind.
 

Leigh Callahan vom Thurston Arthritis Research Center in Chapel Hill hat das Programm an 354 Teilnehmern aus 20 Orten in North Carolina und New Jersey erprobt. Die Patienten litten an unterschiedlichen Formen der Gelenkbeschwerden von der Arthrose über die rheumatoide Arthritis bis zur Fibromyalgie. Sie wurden auf zwei Gruppen randomisiert, von denen die eine sofort und die andere erst nach 8 Wochen mit dem Programm begann.

Eine Publikation der Ergebnisse steht noch aus. Glaubt man allerdings den Angaben der Autoren, dann hat sich die Minimalvariante der chinesischen Kampfkunst nicht nur positiv auf Schmerzen und Beweglichkeit der Gelenke ausgewirkt. Auch die Abgeschlagenheit der Patienten habe nachgelassen und die Lebensqualität habe sich in mehreren Punkten gebessert, versichert Callaghan.

Erst kürzlich hatten Mediziner der Tufts University School of Medicine in Boston über eine randomisierte Studie an Fibromyalgiepatienten berichtet. Dort hatte ein intensiver 12-wöchiger Tai Chi-Kurs den Aktionsradius der Patienten erweitert und die Lebensqualität verbessert (NEJM 2010; 363: 743-754).

© rme/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Nachrichten zum Thema

07.06.16
Gelenkersatz an Knie und Hüfte: Fallzahlen seit 2007 stabil
Berlin – Sowohl für den Gelenkersatz der Hüfte als auch für das Knie haben die OP-Häufigkeiten bei den über 70-Jährigen seit 2007 nicht zugenommen. Regionale Unterschiede zeigen, dass vor allem in......
18.03.16
Netzwerk-Analyse: Paracetamol bei Arthroseschmerzen kaum wirksam
Bern – Paracetamol, ein wegen der fehlenden kardiovaskulären und gastrointestinalen Risiken häufig bevorzugtes Schmerzmittel, zeigt bei Patienten mit Knie- und Hüftarthrose praktisch keine Wirkung. Zu......
10.03.16
Vitamin D bei Gonarthrose ohne Vorteile
Hobart – Obwohl ein Vitamin D-Mangel ein Risikofaktor für einen Knorpelverlust im Kniegelenk ist und Menschen mit niedrigen Vitamin D-Spiegeln eher an einer Gonarthrose erkranken, hat sich eine......
30.11.15
Berlin – Ärzte können bestimmte arthroskopische Verfahren zur Behandlung einer Gonarthrose künftig nicht mehr zulasten der gesetzlichen Krankenkassen erbringen. Entsprechende Beschlüsse hat der......
22.10.15
Gonarthrose: Weniger Schmerzen, aber mehr Komplikationen nach Operation
Aalborg – Die Implantation einer Endoprothese hat in einer randomisierten klinischen Studie bei Patienten mit ausgeprägter Gonarthrose erwartungsgemäß die Schmerzen stärker gelindert und die......
30.07.15
Neue Methoden sollen Früherkennung von Arthrose verbessern
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Rheumatologie (DGRh) hat auf Möglichkeiten zur Früherkennung von Knorpelschäden hingewiesen. Häufig werde Arthrose zu spät erkannt, wenn der Verschleiß der......
17.06.15
Meta-Analyse: Arthroskopische Eingriffe am Knie mit begrenzter Wirkung
Odense – Athroskopische Eingriffe zur Behandlung von degenerativen Schäden am Kniegelenk erzielen laut einer Meta-Analyse im Britischen Ärzteblatt (BMJ 2015; 350: h2747) bei Patienten im mittleren......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige