Medizin

Vegetarier weniger diabetesgefährdet

Donnerstag, 14. April 2011

Loma Linda – Vegetarier erkranken seltener an einem Metabolischen Syndrom, das eine Vorstufe zum Typ-2-Diabetes mellitus ist. Dies geht aus einer Auswertung der Adventist Health Study 2 in Diabetes Care (2011, doi: 10.2337/dc10-1221) hervor.

Anzeige

Die Siebenten-Tags-Adventisten sind eine protestantische Freikirche, deren Mitglieder angehalten werden sich an gewisse biblische Speisegebote zu halten. Die erste Adventist Health Study hatte gezeigt, dass die von vielen Gläubigen bevorzugte pflanzenbasierte Kost mit einem hohen Anteil an Nüssen mit einer um mehrere Jahren höheren Lebenserwartung als in der restlichen Bevölkerung Kaliforniens einhergeht.

Die Adventist Health Study 2, die 2002 begonnen wurde, soll den Einfluss der Ernährung auf bestimmte Erkrankungen untersuchen. Da sich ein Drittel der Teilnehmer vegetarisch ernährt, gehört auch der Einfluss der fleischlosen Kost zu den Zielen der Untersuchung.

Wie Gary Fraser und Nico S. Rizzo von der Loma Linda Universität jetzt mitteilen, sind die Vegetarier der Studie im Durchschnitt drei Jahre älter als die Nicht-Vegetarier. Dennoch war die Prävalenz des Metabolischen Syndroms mit 25 Prozent deutlich geringer als bei den Nicht-Vegetarier.

Diese wiesen zu 39 Prozent diese Stoffwechselstörung auf, die durch das “tödliche Quartett” aus abdomineller Adipositas, arterieller Hypertonie, Dyslipidämie und einer Insulinresistenz (Hyperglykämie) gekennzeichnet ist.

Zwischen beiden Gruppen waren die “Semi-Vegetarier” angesiedelt, die nur teilweise auf Fleisch verzichten. Die Prävalenz des Metabolischen Syndroms betrug hier 37 Prozent. Nach Berücksichtigung der Unterschiede in Alter, Geschlecht, Ethnie, körperlicher Bewegung und Kalorienzufuhr, errechnet Rizzo ein um 56 Prozent vermindertes Risiko (Odds Ratio 0,44; 95-Prozent-Konfidenzintervall 0,30-0,64) auf die Stoffwechselstörung, die häufig der Vorläufer des Typ-2-Diabetes mellitus ist.

In einer Internetpublikation gibt Fraser auch erste Zahlen zur Diabetes-Prävalenz bekannt. Danach sind 2,5 Prozent der Vegetarier, 4,6 Prozent der Semi-Vegetarier und 6,8 Prozent der Nicht-Vegetarier am Typ-2-Diabetes mellitus erkrankt. Das Durchschnittsalter der Teilnehmer liegt bei etwa 60 Jahren. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige