Ausland

Evangelische Kirchen: Europaweite Handreichung zum Lebensende

Montag, 16. Mai 2011

Wien – Unter dem Titel „A time to live and a time to die“ (Eine Zeit zum Leben und eine Zeit zum Sterben) hat die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) heute eine Orientierungshilfe zu Fragen am Lebensende veröffentlicht.

Parallel dazu wurde die Internetseite www.atimetolive.eu/ freigeschaltet, wie die GEKE in Wien mitteilte. Die 104 Seiten starke Broschüre biete eine Orientierungshilfe zur medizinischen Sterbehilfe und zur Beihilfe zum Suizid.

Die Studie ist das Ergebnis eines Konsultationsprozesses der 105 GEKE-Kirchen in 30 Ländern. „Es ist eine Stärke des Protestantismus in Europa, Differenzen ernst zu nehmen und zu Wort kommen zu lassen“, erklärte GEKE-Präsident Thomas Wipf zu der Broschüre, in der sich erstmals die evangelischen Kirchen aus ganz Europa gemeinsam zum Thema äußern.

In dem bisher nur auf Englisch vorliegenden Text - eine deutsche und eine französische Fassung sollen im Herbst erscheinen - setzen sich die GEKE-Kirchen für den Schutz der Menschenrechte von Sterbenden und Sterbenskranken ein. Dies schließe das Recht auf ein Leben bis zum Ende und das Recht auf einen Behandlungsverzicht ein.

Anzeige

Gleichzeitig wenden sich die Kirchen dagegen, das Prinzip der Autonomie gegen die Solidarität, Empathie und Sorge für die Kranken und Sterbenden auszuspielen.

Weiter lehnen die Kirchen eine theologisch-ethische Rechtfertigung von Sterbehilfe und Beihilfe zur Selbsttötung ab. Die Orientierungshilfe ruft ferner dazu auf, den Schutz des Lebens einzufordern und sich für würdige Bedingungen zum Leben und Sterben in Kliniken und Hospizen einzusetzen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

4.142 News Ausland

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige