Politik

Pflegeberufe bleiben Domäne der Frauen

Dienstag, 19. Juli 2011

Wiesbaden – Immer mehr Jugendliche in Deutschland beginnen eine Ausbildung im Pflegebereich. Die Zahl der Ausbildungsanfänger in Pflegeberufen stieg seit 1999 innerhalb von zehn Jahren um 25 Prozent, wie das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mitteilte.

Nach wie vor sind Pflegeberufe allerdings eine Domäne der Frauen. Bei jungen Männern spielen Berufe wie Kranken- oder Altenpfleger nur eine untergeordnete Rolle. So waren im Herbst 2009 von den rund 51.200 Jugendlichen, die eine Berufsausbildung in einem Pflegeberuf begannen, nur 19 Prozent männlich. Bezogen auf alle Ausbildungsanfänger erlernte damit nur jeder 32. Mann, aber immerhin knapp jede neunte Frau einen Pflegeberuf.

In Deutschland sind rund 2,34 Millionen Menschen pflegebedürftig. Berechnungen des Statistischen Bundesamtes zufolge werden im Jahr 2025 in der Pflegebranche rund 152.000 Beschäftigte fehlen. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Politik

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige