6.675 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Neuropsychologische Therapie bald auch ambulant möglich

Donnerstag, 24. November 2011

Berlin – Die neuropsychologische Therapie wird Teil des ambulanten Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Auf Grundlage eines Vorschlags der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) beschlossen Vertreter der Ärzteschaft, der Kassen- und der Patientenseite, eine entsprechende Erweiterung.

Bis zu 60.000 Patienten, die jährlich beispielsweise an Folgeschäden eines Schlaganfalls oder Schädel-Hirn-Traumas leiden, könnten zukünftig von dieser Neuregelung profitieren. Sie wird laut KBV voraussichtlich im Laufe des nächsten Jahres in Kraft treten. Vorher müssen KBV und Kassen aber noch Honorarvereinbarungen treffen.

Anzeige

Die Entscheidung für die Erweiterung des Leistungskatalogs erfolgte einvernehmlich. „Allen Beteiligten ging es um die Verbesserung der Patientenversorgung“, sagte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Köhler, nach der Entscheidung.

Bisher stehen für die Versorgung dieser Patienten im ambulanten Bereich die fachärztlich neurologische Behandlung sowie Heilmittel in Form von Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie zur Verfügung. Diese Möglichkeiten decken den für diese Erkrankungen spezifischen Behandlungsbedarf jedoch nicht ab.

Die neuropsychologische Therapie hilft nachweislich Patienten, die nach Abschluss der akutstationären und gegebenenfalls rehabilitativen Therapie weiterhin Störungen aufweisen.

Ein patientenrelevanter Nutzen ist für die Bereiche „Lernen und Gedächtnis“ sowie „Wahrnehmung, räumliche Leistungen“ nachgewiesen. „Positive Wirkungen für die betroffenen Patienten zeigen sich auch in den Bereichen ‚höhere Aufmerksamkeit’, ‚Denken, Planen und Handeln’ sowie ‚psychische Störungen bei organischen Erkrankungen’, hieß es aus der KBV. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
6.675 News Ärzteschaft

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in