Politik

Zwei Drittel der Deutschen fürchten Pflegefall im Alter

Donnerstag, 8. November 2012

Köln – Die größte Angst der Deutschen beim Gedanken an das Alter ist es, zum Pflegefall zu werden. 65 Prozent fürchten sich vor und 63 Prozent vor dem Verlust an Selbstständigkeit, wie die heute in Köln veröffentlichte Forsa-Umfrage für die Gothaer Lebensversicherung zeigt. 62 Prozent haben zudem Angst vor Krankheit und Gebrechlichkeit im Alter. Am meisten ausgeprägt sind diese Ängste bei den 51- bis 60-Jährigen.

Dennoch sichern sich die wenigsten Menschen gegen den Pflegefall ab. Laut Umfrage haben nur elf Prozent eine private Pflegerentenversicherung abgeschlossen, weitere acht Prozent besitzen eine Versicherung zur Absicherung der Folgen schwerer Krankheiten.

Anzeige

Am häufigsten wurden in dem Zusammenhang eine Berufsunfähigkeitsversicherung (34 Prozent) sowie eine Risikolebensversicherung (32 Prozent) abgeschlossen. 40 Prozent der Befragten gaben an, keine der genannten Versicherungen zu haben. Befragt wurden mehr als 1500 Bürger im Alter zwischen 20 und 70 Jahren. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Politik

Nachrichten zum Thema

03.01.16
Hannover – In Niedersachsen leben überproportional viele Pflegebedürftige. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung lag zuletzt bei 3,7 Prozent. Bundesweit gab es nur 3,3 Prozent Pflegebedürftige, im......
21.09.15
Deutsche verdrängen das Thema Pflegebedürftigkeit
Berlin – Selbst pflegebedürftig zu werden ist für viele ältere Menschen in Deutschland ein großes Thema – doch die wenigsten bereiten sich konkret darauf vor. Das zeigt eine Umfrage des......
25.08.15
Gröhe: Belastungen für die Pflegeberufe abbauen
Düsseldorf – Fast ein Heimspiel für Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Von seinem Wahlkreis Neuss ist es nur ein kurzer Weg über den Rhein nach Düsseldorf, wo er gestern an der Veranstaltung......
02.06.15
Kassen: Viele werden erstmals Anspruch auf Pflegeleistungen bekommen
Kremmen – Der GKV-Spitzenverband hat darauf hingewiesen, dass die Pflegebedürftigkeit vieler Menschen nach der anstehenden Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs anders bewertet werden wird......
29.04.15
Große Koalition macht beim neuen Pflegebe­dürftigkeitsbegriff Tempo
Berlin – Die Große Koalition möchte bei der Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs vorankommen. Das Bundeskabinett hat dazu heute ein sogenanntes Vorschaltgesetz als Anhang zum......
28.04.15
Versorgung pflegebedürftiger Menschen: Ärzte, Zahnärzte und Freie Wohlfahrtspflege wollen stärker kooperieren
Berlin – Die bedarf- und bedürfnisgerechte Versorgung assistenzbedürftiger Menschen wird künftig nur in Kooperation von Ärzten, Zahnärzten und Pflegekräften zu gewährleisten sein. Darüber waren sich......
12.03.15
Laumann: Pflege soll auf Augenhöhe mit Ärzteschaft agieren
Berlin – Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann, hat gefordert, dass die Pflege künftig auf gleicher Augenhöhe mit den anderen Professionen im Gesundheitswesen agieren müsse.......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige