Hochschulen

Integratives Forschungsinstitut für Lebenswissenschaften in Berlin gegründet

Mittwoch, 13. März 2013

Berlin – Die Humboldt-Universität zu Berlin hat gemeinsam mit der Charité – Universitäts­medizin Berlin und dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin ein neues Integratives Forschungsinstitut (IRI) für Lebenswissenschaften gegründet. Dort sollen Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen Hand in Hand forschen, um den Fokus für Prävention, Diagnostik und Therapie im klinischen Alltag zu stärken.

Anzeige

„Die Gründung des IRI für Lebenswissenschaften ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung Berlins zu einem zentralen, international sichtbaren Standort der lebenswissenschaftlichen Forschung in Deutschland“, erklärte Charité-Dekanin Annette Grüters-Kieslich. Aktuell forschen die Kooperationspartner im IRI Lebenswissenschaften beispielsweise in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Verbundprojekt nach Faktoren, die über eine erfolgreiche Influenza-Infektion bestimmen.

„Das IRI ermöglicht es uns, effektiver über die Fächergrenzen hinweg zu forschen, um hier einen Grundstein für die gezielte Bekämpfung von Infektionen zu legen“, erläuterte Andreas Herrmann, Sprecher des IRI für Lebenswissenschaften. Forschungsergebnisse könnten so zum Wohle der Patienten schneller angewandt werden. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

2.552 News Hochschulen

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige