Vermischtes

Unabhängige Verbraucher- und Patientenberatung bewährt sich

Donnerstag, 11. April 2013

Berlin – Die Anfang 2011 eingerichtete unabhängige Verbraucher und Patienten­bera­tung hat sich bewährt. Das geht aus einem Bericht der Bundesregierung hervor, den das Kabinett heute beschlossen hat. „Die Beratung erfolgt auf einem qualitativ hohen Niveau und Ratsuchende nehmen das Beratungsangebot gerne in Anspruch. Nutzerinnen und Nutzer fühlen sich inhaltlich informativ und korrekt beraten. Nach ihrer Einschätzung erfolgt die Beratung neutral, freundlich und verständlich sowie zuverlässig“, fasste das Bundesministerium für Gesundheit heute den Bericht zusammen.

Die unabhängige Beratung soll Patienten dabei unterstützen, ihre Rechte gegenüber den Krankenkassen und den Leistungserbringern möglich selbstständig wahrzunehmen. Ratsuchende erhalten kostenfrei Antworten auf Fragen zu Gesundheit und zur Behand­lung, aber auch zu gesundheitsrechtlichen Belangen. Das sind zum Beispiel Fragen zu Behandlungsmethoden, zu den Rechten als Patient bei der Behandlung oder bei dem Verdacht auf einen Behandlungsfehler.

Anzeige

Auch mit Fragen zum Gesundheitssystem etwa bei einem Kassenwechsel oder der Suche nach einem Behandlungsangebot können sich die Patienten an die unabhängige Verbraucher- und Patientenberatung wenden. Die Beratung erfolgt telefonisch oder in einem von bundesweit 21 Beratungsstellen. Die Krankenkassen finanzieren das Angebot. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

21.07.16
Köln – Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) wird künftig fünf Themenvorschläge pro Jahr von Bürgern aufgreifen und dazu einen Bewertungsbericht verfassen, ein......
19.07.16
Stuttgart – Rund 40 Patientenfürsprecher arbeiten in den Krankenhäusern in Baden-Württemberg. Eine neue Initiative des Sozial- und Integrationsministeriums und der Krankenhausgesellschaft des Landes......
01.07.16
Berlin – Die Patienteninformation „Tuberkulose – auch hierzulande ein aktuelles Thema“ steht ab sofort in sechs Sprachen zur Verfügung. Patienten finden in der zweiseitigen Broschüre Informationen......
01.07.16
Kronberg – Die Pharmaindustrie sucht die Nähe zu Patienten. Das hat die Managementberatung Accenture in einer Studie ermittelt. Demnach wollen 85 Prozent der befragten Unternehmen künftig stärker in......
13.06.16
Viele Ärzte sehen Gesundheitsrecherche im Internet kritisch
Gütersloh – Immer mehr Patienten informieren sich im Internet über Gesundheitsthemen. Was dabei herauskommt, halten viele Ärzte aber für problematisch. Das zeigt eine neue Online-Umfrage der......
07.06.16
Düsseldorf – Patientenfürsprecher sind in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen (NRW) mittlerweile eine feste Institution. In der überwiegenden Zahl der Einrichtungen arbeiten sie direkt mit der......
27.05.16
G-BA: Eigene Internetpräsenz der Patientenvertreter
Berlin – Die Patientenvertreter im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) haben ab sofort eine eigene Internetpräsenz. Das hat das Gremium bekannt gegeben. Auf https://patientenvertretung.g-ba.de sind......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige