Vermischtes

Demenz: Schulungsprogramm für Angehörige

Donnerstag, 8. August 2013

Magdeburg – Mit dem neuen Projekt „Demenz anders sehen“ (DEMAS) haben die delphi Gesellschaft und die Hochschule Magdeburg-Stendal ein Onlineschulungsangebot für pflegende Angehörige von Demenzerkrankten gestartet. Nur wenige Betroffene nutzen ihr Recht, sich schulen und beraten zu lassen oder suchen oft zu spät Hilfe. Darauf reagiert DEMAS, indem es ab Mitte August erste Schulungen anbietet. Unterstützt wird das Projekt von dem Spitzenverband Bund der Krankenkassen.

DEMAS hilft im Rahmen eines zehnwöchigen Programms, bei der Bewältigung von Betreuungsaufgaben und emotionaler Belastung. Unter der Leitung eines Psychologen treffen sich die Mitglieder in einem virtuellen Gesprächsraum.

Anzeige

Die Teilnehmer erlangen vielfältige Informationen und Tipps für den Pflegealltag von einer geschulten Fachkraft und können sich mit anderen Betroffenen austauschen. Die Bedienung des Programms, das bequem von zu Hause genutzt werden kann, ist einfach und benutzerfreundlich. Zudem erhalten die Teilnehmer eine telefonische Einführung.

Das Beratungsprogramm wird von einer wissenschaftlichen Studie begleitet und ist unentgeltlich. Es wird untersucht, wie die Nutzer das Programm bewerten und wie sie davon profitieren. Die Daten werden vertraulich behandelt. © LB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

28.07.16
Montreal – Ein Wirkstoff, der im Gehirn die Aggregation von Tau-Fibrillen verhindern soll, hat in einer Phase-3-Studie die Erwartungen nicht ganz erfüllt. Nach den Ergebnissen, die auf einer......
28.07.16
Irvine – Alte Menschen, die einen schlechten Gleichgewichtssinn haben, könnten ein erhöhtes Demenzrisiko tragen. Davon gehen Forscher der University of California aus. Die Arbeitsgruppe um Szofia......
26.07.16
New York – Die bei der Alzheimerkrankheit typischen Tau-Proteine wandern über den extrazellulären Raum und könnten so andere Zellen infizieren. Möglicherweise spielt dies eine Rolle bei der......
19.07.16
Alzheimer Gesellschaften fordern, Kranke weniger zu fixieren
Düsseldorf – Angehörige von Menschen mit Demenz wollen die Verwendung von Gurten und Gittern bei den Kranken deutlich verringern. „Es wird viel zu viel festgegurtet“, sagte Regina Schmidt-Zabel,......
06.07.16
Berlin – Union und SPD haben gestern entschieden, dass über die gruppennützige Forschung an nichteinwilligungsfähigen Menschen wie etwa Demenzkranken erst nach der Sommerpause im Bundestag beraten......
05.07.16
Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) will die gruppennützige Forschung an nichteinwilligungsfähigen Menschen – wie zum Beispiel Demenzkranken – erleichtern. Obwohl sich Union und SPD......
30.06.16
Gruppennützige Forschung: Union und SPD bringen gemeinsamen Antrag ein
Berlin – Union und SPD haben sich im Streit um die gruppennützige Forschung an nichteinwilligungsfähigen Menschen wie zum Beispiel Demenzkranken auf einen gemeinsamen Änderungsantrag verständig. Zuvor......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige