Vermischtes

Organspendeausweis jetzt auch aus der Apotheke

Freitag, 30. August 2013

Köln/Berlin – Kunden können ab September in Apotheken auch Organspendeausweise erhalten. Darauf haben die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und die ABDA - Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hingewiesen, die die Ausweise zur Verfügung stellen.

„Auf der Warteliste für ein Organ stehen in Deutschland derzeit rund 12.000 potenzielle Organempfänger“, erklärte BZgA-Direktorin Elisabeth Pott. Täglich stürben durch­schnittlich drei Menschen aufgrund des Mangels an gespendeten Organen. Aus diesem Grund sei es wichtig, dass Menschen sich mit ihrer persönlichen Haltung zur Organ- und Gewebespende auseinandersetzen und ihre Entscheidung in einem Organspende­ausweis dokumentieren.

Anzeige

„Dazu ist es notwendig, dass die Menschen wissen, wo sie – leicht zugänglich – einen Organspendeausweis bekommen“, so Pott. Deshalb hätten BZgA und ABDA in einem ersten Schritt 500.000 Organspendeausweise mit dem Apothekenlogo produziert, die Apotheken unentgeltlich bei der BZgA bestellen und an ihre Kunden weitergeben können. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige