Politik

Bundestagswahl: Was sich Ärzteverbände und Krankenkassen wünschen

Donnerstag, 5. September 2013

Köln – Was kommt nach der Wahl auf uns zu? Die To-Do-Liste für die Parteien ist lang, und ihre Antworten auf die Probleme der Gegenwart weichen zum Teil extrem voneinander ab. Private Krankenversicherung, Ärztliche Gebührenordnung, Krankenhausfinanzierung, Hausarztverträge, Pflegereform: Wie sich das deutsche Gesundheitswesen in den kommenden Jahren weiterentwickelt, hängt entscheidend davon ab, welche Parteien nach dem 22. September die Regierung stellen.

Das Deutsche Ärzte­blatt hat Vertreter von Ärzteverbänden und Krankenkassen befragt, welche Ideen der Parteien sie für richtig halten und welche gefährlich für die Qualität der Patientenversorgung sind. Sie erläutern, welche Themen die neue Bundesregierung als erstes angehen sollte und wie es mit der Selbstverwaltung weitergeht. © fos/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Politik

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige