Politik

Altenpflege: 150 junge Chinesen machen Ausbildung in Baden-Württemberg

Montag, 25. November 2013

Stuttgart – China will im kommenden Jahr bis zu 150 Landsleute vor allem nach Baden-Württemberg schicken, damit sie eine Ausbildung in der Altenpflege absolvieren. Das kündigte der Landesgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtverbandes, Hansjörg Böhringer, in Stuttgart an. Beide Länder müssten sich auf die alternde Gesellschaft einstellen. „Wir suchen keine billigen Arbeitskräfte“, betonte er.

Böhringer verwies darauf, dass die jungen Leute nach dem Abschluss ihrer Qualifizierung langfristig in das Reich der Mitte zurückkehren sollten, um dort entsprechende Strukturen mitaufzubauen. Damit unterscheidet sich das Modellprojekt grundlegend von bisherigen Aktionen, bei denen Leute aus dem Ausland angeworben wurden, um hierzulande den Fachkräftemangel mitaufzufangen. Alleine im Südwesten fehlen laut dem Wohlfahrtsverband mindestens 20 000 Pflegekräfte.

Anzeige

Von den 1,35 Milliarden Chinesen sind den Angaben zufolge neun Prozent 65 Jahre und älter. Die künftigen Auszubildenden lernten gerade Deutsch und hätten in ihrem Heimat­land bereits eine Lehre als Krankenschwester absolviert.

Mit von der Partie ist auch das 1990 gegründete und in Stuttgart ansässige Deutsch-Chinesische Sozialwerk. Dessen Geschäftsführer Rainer Dold sagte, früher hätten sich in China Kinder um ihre Eltern gekümmert. Doch auch dort brächen die traditionellen Familienverbände auf, was zu Problemen bei der Versorgung führe. Der Aufbau eines Pflegesystems in China befinde sich noch im Anfangsstadium.

Das Sozialwerk will sich mit um die Integration der Chinesen kümmern sowie um deren Unterbringung. Sie sollen auch während ihrer Ausbildung Deutschkurse besuchen. Der theoretische Unterricht findet voraussichtlich in einer Altenpflegeschule in Hausach im Schwarzwald statt, der praktische Teil in entsprechenden Einrichtungen. Start sei der 1. September 2014, sagte Böhringer. Seit acht Jahren tauschten sich das Land und die Provinz Jiangsu zu Themen wie demografischer Wandel oder Versorgung und Pflege alter Menschen aus. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Politik

Nachrichten zum Thema

30.11.16
Abtreibungen und HIV: Chinas mangelnde sexuelle Aufklärung
Peking – In China spricht man öffentlich kaum über Sex – weder in den Schulen und Universitäten noch zu Hause. Die Aufklärung der Jugend ist sehr lückenhaft. Das hat drastische Folgen für junge Männer......
22.11.16
China will bis Jahresende landesweites Rauchverbot an öffentlichen Orten
Shanghai – China will so rasch wie möglich ein landesweites Rauchverbot an allen öffentlichen Orten einführen. Ein entsprechendes Gesetz sei derzeit in Arbeit und werde hoffentlich noch in diesem Jahr......
14.11.16
Berlin – Eine Einwanderungsquote, die Deutschlands Fachkräftebedarf berücksichtigt und jährlich angepasst wird, fordert die SPD in ihrem Entwurf für ein Einwanderungsgesetz. Es soll den Zuzug von......
07.11.16
Pflegekräfte: Bundesagentur setzt wieder stärker auf Philippinen
Nürnberg – Die Bundesagentur für Arbeit (BA) setzt angesichts des wachsenden Personalbedarfs in Kliniken und Pflegeheimen wieder stärker auf Pflegekräfte von den Philippinen. Die Nürnberger......
07.10.16
Mainz – Pflegearbeiterinnen, vor allem aus Osteuropa, sind nach Ansicht einer Mainzer Forscherin in deutschen Haushalten ein „Massenphänomen“. Weil ein Großteil irregulär und privat beschäftigt werde,......
03.10.16
Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) sieht im Pflegesektor gute Berufschancen für Flüchtlinge. „Ich habe keinen Zweifel, dass sich der Pflegebereich auch für die Integration von......
30.08.16
Gutachtenstelle für Gesundheitsberufe nimmt Arbeit auf
Bonn – Um Ausländern und Flüchtlingen den Zugang zu Gesundheitsberufen zu erleichtern, hat heute eine bundesweite Gutachtenstelle für Gesundheitsberufe in Bonn ihre Arbeit aufgenommen. In der von der......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige