8.827 News Medizin

Medizin

Patientenverfügungs­programm: Implementierung in Senioren­einrichtungen hilfreich

Sonntag, 26. Januar 2014

Köln – In den 1990er Jahren hat sich Advanced Care Planning (ACP) als Alternative zur traditionellen Patientenverfügung entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Patienten­verfügungsprogrammen wird bei ACP die gesundheitliche Vorausplanung  als lebens­langer Gesprächsprozess verstanden. Alle Personen einer avisierten Zielgruppe wird eine professionelle Gesprächsbegleitung aktiv angeboten. Des Weiteren werden die relevanten Institutionen und Akteure der Region durch Schulungen aktiv einbezogen.

Damit übernehmen sie die Verantwortung dafür, dass die entstandenen, aussage­kräftigen und validen Vorausplanungen bei Bedarf verfügbar sind und zuverlässig befolgt werden. Jürgen in der Schmitten und seine Koautoren legen in ihrer Studie im Deutschen Ärzteblatt (Dtsch Arztebl Int 2014; 111 (4): 50-57) dar, welche Vorteile ACP im Vergleich zur Patientenverfügung hat.

Anzeige

Hierfür wurden die Daten von 136 Bewohnern aus drei Interventionseinrichtungen mit 439 Bewohnern aus zehn Kontrolleinrichtungen verglichen. Im 16,5-monatigen Beobachtungszeitraum verfassten in den Interventionseinrichtungen 49 (36 %) der teilnehmenden Bewohner neue Vorausverfügungen. In der Kontrollregion war dies lediglich bei 18 (4,1 %) der Fall. In der Interventionsregion wurden weitaus häufiger Verfügungen erstellt, die von Ärzten unterschrieben waren und eine Behandlung im Notfall klärten.

Die Autoren schlussfolgern, dass die Implementierung eines ACP-Programms in deutschen Senioreneinrichtungen, weitaus häufiger als bisher berichtet, zu brauchbaren Vorausverfügungen führt. Klassische Patientenverfügungen seien hingegen bei Bedarf häufig nicht zur Hand, selten aussagekräftig, von fragwürdiger Validität und blieben vom medizinischen Personal häufig unbeachtet. Jürgen in der Schmitten und seine Koautoren schlagen vor, dass ACP mehr beachtet und weiter beforscht werden sollen.

© Ol/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
8.827 News Medizin

Nachrichten zum Thema

17.02.14
Düsseldorf – Wissenschaftler aus München und Düsseldorf haben ein Projekt zur Aussagekraft und Zuverlässigkeit von Patientenverfügungen abgeschlossen. Anhand einer Pilotstudie zeigt das Projekt, wie...
13.01.14
Interdisziplinäres Forum der BÄK: Bei der Patientenverfügung viele Unsicherheiten
Berlin – Nach wie vor gibt es bei dem Thema Patientenverfügung viele Unsicherheiten bei Patienten aber auch Ärzten. Das berichtete Friedemann Nauck, Direktor der Klinik für Palliativmedizin in...
10.12.13
Frankfurt/M. - Das Universitätsklinikum in Frankfurt am Main bietet seinen Patienten vor riskanten optionalen Operationen nach eigenen Angaben deutschlandweit erstmalig Gesundheitsvollmachten in...
18.11.13
Bonn – Mehr als die Hälfte der Deutschen sorgen in irgendeiner Form für Krankheit oder Tod vor. Das ergab eine am Sonntag in Bonn veröffentlichte repräsentative Umfrage der Gesellschaft für...
19.03.13
Berlin – Mit der zunehmenden Bedeutung vorsorglicher Willensbekundungen eines Patienten steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass sie im klinischen Alltag häufiger mit Organspendeerklärungen...
19.03.13
Patientenverfügung und Organspendeerklärung müssen sich nicht ausschließen
Köln – Nach dem Transplantationsgesetz ist eine postmortale Organspende nur dann zulässig, wenn bei dem Spender der Hirntod festgestellt ist und der Patient oder subsidiär seine Angehörigen die...
17.12.12
Gütersloh – Die Patientenverfügung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Bereits 54 Prozent der über 65jährigen haben eine solche abgeschlossen. Das berichtet die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe nach...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in