Ärzteschaft

Chirurgen fordern mehr Engagement gegen resistente Keime

Donnerstag, 30. Januar 2014

Berlin – Mehr Engagement gegen die Ausbreitung von resistenten Keimen hat der Berufsverband Deutscher Chirurgen (BDC) gefordert. „Längst sind Landwirte und Tierärzte zu Keimträgern geworden. Darmkeime gelangen vor allem mit Hühnerfleisch und Salat in unsere Küchen. Alten- und Pflegeheime mit immunschwachen Menschen haben mit besonders vielen und hartnäckigen Erregern zu kämpfen“, sagte Hans-Peter Bruch, Präsident des BDC. Der Tourismus und die zunehmende Mobilität der Menschen über alle Kontinente trügen zum Verschleppen multiresistenter Bakterien bei.

„Händewaschen allein reicht da nicht. Wir müssen etwas gegen die Quelle tun“, so der Chirurg. Die Deutsche Antibiotika-Resistenz-Strategie und Hygiene-Initiativen in Kranken­häusern und Praxen seien erste Schritte in die richtige Richtung. „Das neue Infektionsschutzgesetz reicht jedoch nicht aus, Herr des Problems zu werden. An vielen Stellen ändern sich nur Statistiken“, so Bruch.

Anzeige

Der BDC fordert daher neben strengeren Regeln für die Verwendung von Antibiotika in der Tiermast, der Teichwirtschaft sowie dem Obst- und Gemüsebau die Rahmenbe­dingungen für die Zulassung von Antibiotika zu ändern. „Die alleinige Überlegenheits­nachweispflicht für neue Antibiotika muss fallen. Entscheidend ist die Resistenzlage. Lohnt sich die Entwicklung neuer Antibiotika aus betriebswirtschaftlichen Gründen für die Pharmaindustrie nicht mehr, wird diese zur Aufgabe, die Staat und Industrie verant­wortungs­bewusst gemeinsam schultern müssen“, so Bruch.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

11.01.17
Streit um Einhaltung der Hygienevorschriften in Kliniken
Berlin/Köln – Für Aufregung sorgt eine Recherche, die das ARD-Magazins Plusminus und das Recherchezentrum Corrective.org heute veröffentlicht haben. Danach erfüllte im Jahr 2014 jede vierte Klinik in......
05.01.17
Leipzig – Das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat eine deutschlandweite Studie zur Krankenhaushygiene gestartet. Es solle untersucht werden, ob gefürchtete Krankenhausinfektionen durch den Einsatz......
03.01.17
Jena/Hannover – Die unkontrollierte Einfuhr von Fleisch kann die Verbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien begünstigen und so eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. Das berichten......
21.12.16
Hamburg – Nach einem Bericht des Spiegel über angebliche Missstände in den Hamburger Asklepios-Kliniken hat Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) eine Untersuchung in Auftrag......
19.12.16
Frankfurt am Main – Neue Engpässe bei Antibiotika hat die Landesärztekammer Hessen alarmiert. „Schlichtweg eine Katastrophe“ sei es, wenn Medikamente, die dringend zur Behandlung benötigt würden, für......
15.12.16
Wiederholt Lieferengpässe bei Antibiotika: Patientensicherheit ist in Gefahr
Lieferengpässe bei Arzneimitteln treten immer wieder auf und dauern teils Monate. /Tim Reckmann pixelio.de Köln/Berlin – Derzeit kommt es auf dem deutschen und internationalen Arzneimittelmarkt erneut......
08.12.16
Hessische Ärzte setzen Antibiotika zurückhaltender ein
Frankfurt am Main – Zunehmende Antibiotikaresistenzen bereiten den Ärzten in Hessen Sorge und verändern das Verschreibungsverhalten. Das zeigt eine Umfrage der Landesärztekammer und des „MRE-Netz......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige