7.682 News Politik

Politik

Gröhe sichert freiberuflichen Hebammen Hilfe zu

Mittwoch, 12. März 2014

Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat den freiberuflichen Hebammen in Deutschland schnelle Hilfe bei den Problemen mit der Berufshaftpflicht zugesagt. Er sei mit allen Seiten im Gespräch und diese seien sich ihrer Verantwortung bewusst, sagte Gröhe nach Angaben der Bundestagsverwaltung heute in Berlin im Gesundheitsausschuss des Bundestags. Zu konkreten Lösungsschritten äußerte er sich demnach aber nicht.

Nach Angaben der Bundestagsverwaltung sind die Prämien für die verpflichtende Berufshaftpflichtversicherung für freiberufliche Hebammen extrem gestiegen. Zudem kündigte eine große Versicherung an, sich im Sommer nächsten Jahres aus dem Geschäftsfeld zurückzuziehen. In Deutschland gibt es den Angaben zufolge rund 3.500 freiberuflich tätige Geburtshelferinnen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
7.682 News Politik

Nachrichten zum Thema

17.04.14
Berlin – Die freiberuflichen Hebammen sehen wegen hoher Versicherungskosten ihre Existenz in Gefahr. Jetzt hat eine Gruppe von Versicherern eine befristete Regelung angeboten. Die Vorsitzende des...
13.04.14
Württembergische Versicherung will freiberuflichen Hebammen helfen
Stuttgart – Im Streit um stark gestiegene Tarife für Haftpflichtversicherungen will die Württembergische Versicherung freiberufliche Hebammen unterstützen. Das Stuttgarter Unternehmen aus der...
02.04.14
Berlin – Die steigenden Haftpflichtprämien für Hebammen sollen bei der Vergütung der Geburtshelferinnen künftig berücksichtigt werden. Wie das Gesundheitsministerium am Mittwoch in Berlin mitteilte,...
20.03.14
Im April Abschluss­bericht zur Haftpflicht­problematik bei Hebammen
Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat angekündigt, im April den Abschlussbericht einer interministeriellen Arbeitsgruppe vorzulegen, die sich mit den gestiegenen...
14.03.14
Belegärzte in der Geburtshilfe werden zur Rarität
Köln – Rasant steigende Beiträge zur Berufshaftpflicht gefährden nicht nur die Existenz freiberuflicher Hebammen. Auch für niedergelassene Gynäkologen, die als Belegärzte in Krankenhäusern...
07.03.14
München – Steigende Versicherungsprämien gefährden nach Auffassung des Berufsverbandes der Frauenärzte die gesamte Geburtshilfe. Für Frauenärzte, die belegärztlich Geburten betreuen, seien die Prämien...
26.02.14
Berlin – Zum Schutz der Hebammen in Deutschland vor teuren Haftpflichtversicherungen wird in Bund und Ländern eine Begrenzung der Kostenrisiken angepeilt. Die rund 3.500 freiberuflichen Hebammen sehen...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in