5.835 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Zehn Prozent der Chefärzte in Bayern sind Frauen

Donnerstag, 10. April 2014

München – 43,8 Prozent der Mitglieder der Bayerischen Landesärztekammer sind Frauen. Vor fünf Jahren waren es noch 40,9 Prozent. Aber Frauen besetzen nur rund zehn Prozent der Chefarztpositionen. Das berichtet die Vizepräsidentin der Kammer, Heidemarie Lux, in der neuen Ausgabe des Bayerischen Ärzteblattes. Neben struk­turellen Hindernissen seien dafür auch Mentalitätsunterschiede verantwortlich, so die Vizepräsidentin.

Für Frauen sei es oft sehr schwierig, Familie und Weiterbildung so zu koordinieren, dass kein Bereich zu kurz komme. Mangelnde Kinderbetreuungseinrichtungen nähmen Frauen die erforderliche zeitliche Flexibilität, um Job und Beruf unter einen Hut zu bringen. Lux empfiehlt Ärztinnen, über die Karriereabsichten beider Partner vorab konkret zu sprechen.

Anzeige

Neben diesen und anderen strukturellen Problemen gebe es aber auch wichtige Mentalitätsunterschiede: Männer legten verschiedenen Untersuchungen zur Folge mehr Wert auf monetäre Vorteile wie Bonuszahlungen oder einen Dienstwagen. Frauen kooperierten mit ihren Mitarbeitern eher auf Augenhöhe. In der eigenen Karriereplanung seien sie oft weniger aufstiegsorientiert. Dagegen stellten sie hohe Ansprüche an die Stimmung im Arbeitsumfeld.

„Der am Horizont aufziehende Ärztemangel hat auch etwas Gutes: Der Druck wird größer, in der Klinik mehr Flexibilität zuzulassen. Lieber eine 50 Prozent -Teilzeit-Chefärztin als gar keine“, so Lux. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
5.835 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

26.03.14
Berlin – Für Ärztinnen hat die Große Koalition bislang noch nichts erreicht, auch wenn Ankündigungen im Koalitionsvertrag in die richtige Richtung weisen. Das kritisiert der Deutsche Ärztinnenbund,...
17.03.14
Berlin – „In der Medizin von heute würde sich manches ändern, wenn mehr Frauen in Führungspositionen wären.“ Diese Auffassung hat Gabriele Kaczmarczyck in der vergangenen Woche beim „BundesKongress...
07.03.14
Hartmannbund sieht viel Frauenpotenzial ungenutzt
Berlin – Nach Einschätzung des Hartmannbundes (HB) werden die Potenziale des hohen Frauenanteiles von rund 45 Prozent an der gesamten Ärzteschaft noch immer nicht hinreichend genutzt. Es fehle trotz...
27.01.14
Feminisierung der Medizin: Kliniken befürchten Kostenschub
Leipzig – Die Krankenhausmanager in Deutschland erwarten wegen des zunehmenden Anteils von Frauen im Arztberuf keine Besser- oder Schlechterversorgung der Patienten, wohl aber steigende Kosten für die...
21.01.14
Berlin – Der Deutsche Ärztinnenbund (DÄB) fordert eine Frauenquote nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch in der Gesundheitsversorgung. „Der Einführung der Quote in der Wirtschaft wird absolute...
16.12.13
Universitätsmedizin Mainz stellt Frauenförderplan vor
Mainz – Die Universitätsmedizin Mainz hat einen Frauenförderplan für nicht-wissenschaftliche und wissenschaftliche Beschäftigte vorgelegt. „Was wir mittel- und langfristig anstreben, ist eine...
16.07.13
Hannover – Zum zweiten Mal ist die Medizinische Hochschule Hannover (MHH) beim Professorinnenprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Länder berücksichtigt worden. Das...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in