8.035 News Politik

Politik

Einigung im Tarifstreit bei der Barmer GEK

Freitag, 25. April 2014

Schwäbisch Gmünd – Im Tarifstreit bei der Barmer GEK haben sich die Krankenkasse und die Gewerkschaft Verdi geeinigt. Arbeitgeber und Arbeitnehmer vereinbarten am Freitag in Schwäbisch Gmünd, dass die Gehälter der 19.000 Beschäftigen rückwirkend zum 1. April um drei Prozent steigen sollen. Das sagte ein Sprecher der Krankenkasse und bestätigte einen Bericht des Südwestrundfunks (SWR).

Ab 1. Juli 2015 soll eine weitere Erhöhung um zwei Prozent folgen. Laut Verdi sollen nun die Mitglieder über das Verhandlungsergebnis abstimmen. Vor Beginn der Verhand­lungen hatten am Mittwoch rund 1.000 Barmer-GEK-Mitarbeiter vor der Hauptverwaltung in Schwäbisch Gmünd demonstriert. Verdi hatte ursprünglich ein Plus von 5,2 Prozent gefordert. Der alte Tarifvertrag war Ende 2013 aufgelaufen. Der neue Tarifvertrag soll vom 1. April 2014 bis zum 31. Januar 2016 laufen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Drucken Versenden Teilen
8.035 News Politik

Nachrichten zum Thema

07.08.14
Kiel/Berlin – Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) ist in die Tarifgemeinschaft der Länder zurückgekehrt. Die Mitgliederversammlung stimmte in Berlin der Aufnahme des eigens zu diesem...
05.08.14
Kiel/Lübeck – Wegen des Tarifstreits am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) hat sich gestern ein Demonstrationszug mit 700 Teilnehmern auf den Weg zum Landeshaus gemacht. Polizei und die...
04.08.14
Mainz – Die Entgelte für das nichtärztliche Personal an der Uniklinik Mainz steigen rückwirkend am dem 1. Juli 2014 monatlich um 50 Euro und zum 1. Oktober 2014 nochmals um 40 Euro. Die Auszubildenden...
30.07.14
Schleswig-Holstein will Uniklinikum in Flächentarifvertrag der Länder zurückholen
Kiel – Kurz vor einem drohenden Streik am hochdefizitären Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) zieht das Land die Reißleine. Der Aufsichtsrat brachte am Mittwoch die Rückkehr des UKSH in den...
16.07.14
Mainz – Bei den Tarifverhandlungen für rund 6.600 Beschäftigte der Universitätsmedizin Mainz ist nach der ersten Verhandlungsrunde laut Verdi noch keine Einigung in Sicht. Das teilte die Gewerkschaft...
03.07.14
Berlin – Anders als ursprünglich geplant hat das Bundeskabinett gestern keine „Eckpunkte für eine gesetzliche Regelung der Tarifeinheit“ beraten oder gar beschlossen – dem Vernehmen nach wegen...
30.06.14
Berlin – Der Arbeitskampf in den Berliner Vivantes-Kliniken ist beendet. Nach fünf Monaten Verhandlungen und zweiwöchigen Streiks haben sich der Marburger Bund (MB) und die Vivantes Netzwerk für...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in