2.134 News Hochschulen

Hochschulen

Deutsche Hochschule für ausländische Studierende attraktiv

Montag, 21. Juli 2014

Berlin – Noch nie waren an deutschen Hochschulen mehr ausländische Studierende eingeschrieben als heute. Das geht aus dem Bericht „Wissenschaft Weltoffen 2014“ hervor, den das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gemeinsam mit dem Deutschen Akademischen Austauschdient (DAAD) und dem Deutschen Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW) vorgestellt hat.

„Exzellente Wissenschaft braucht den internationalen Austausch. Grundvoraussetzung dafür sind weltoffene Hochschulen, an denen vom Professor über das Verwaltungs­personal bis hin zu den Studierenden eine Willkommenskultur gelebt wird“, sagte Bundesbildungs­ministerin Johanna Wanka (CDU).

Anzeige

Auch nach dem Studienabschluss bleibe jeder zweite ausländische Absolvent zunächst in Deutschland, deutlich mehr als bisher angenommen. Fast alle ausländischen Absolventen seien gut in den Arbeitsmarkt integriert. „Die Tatsache, dass auch so viele von ihnen bleiben, zeigt, dass Deutschland für Talente aus aller Welt ein Anziehungs­punkt ist“, sagte DAAD-Präsidentin Margret Wintermantel.

Deutschland ist laut der Analyse nach den USA und Großbritannien für ausländische Studierende das beliebteste Gastland. Die Zahl aller ausländischen Studierenden lag im Wintersemester 2013/14 erstmals über der Marke von 300.000, damit kommt etwa jeder zehnte Student in Deutschland aus dem Ausland. Besonders groß ist der Zustrom in Masterstudiengänge. Überproportional viele Ausländer studieren in Deutschland Ingenieursdisziplinen.

Humanmedizin studierten 2013 laut dem Bericht 9.737 Gäste aus dem Ausland, das entspricht einer Quote von 4,8 Prozent. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
2.134 News Hochschulen

Nachrichten zum Thema

25.07.14
Organisation der Medizinischen Hochschule Hannover verstößt gegen grundgesetzlich garantierte Wissenschafts­freiheit
Karlsruhe – Das Bundesverfassungsgericht (BVG) hat in einer aktuellen Entscheidung (1BvR 3217/07) das Land Niedersachsen zu einer gesetzlichen Neuregelung verpflichtet, mit der eine Beteiligung von...
16.07.14
Berlin – Das Bundeskabinett hat heute einen Gesetzentwurf beschlossen, der den Artikels 91b des Grundgesetzes ändern soll. Der Entwurf sieht vor, dass der Bund Hochschulen, einzelne Hochschulinstitute...
16.07.14
Greifswald – Ihren Hochschulentwicklungsplan (HEP) für die Jahre 2016 bis 2020 hat die Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald vorgestellt. Er basiert auf einer Analyse der aktuellen Situation der...
14.07.14
Berlin – Die Max-Planck-Gesellschaft hat die Beschlüsse der Großen Koalition zur Bildungs- und Wissenschaftsfinanzierung gelobt. „Die jüngsten Beschlüsse zur Verteilung der Bildungsmilliarden weisen...
14.05.14
Interaktives Hochschulranking: Weltweit Unis vergleichen
Brüssel – Mit einem neuen Hochschulranking können Studienanwärter Universitäten in 70 Ländern unter die Lupe nehmen. EU-Bildungskommissarin Androulla Vassiliou stellte das Projekt am Dienstag in...
23.03.14
Berlin – Der Aufsichtsrat der Charité hat am Freitag beschlossen, die auf Sonderkonten verwahrten Forschungsmittel in Millionenhöhe nun auszugeben. Zudem habe das Gremium den Vorstand gebeten, einen...
12.03.14
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Charité
Berlin – Wegen der „geparkten“ Forschungsgelder in Millionenhöhe an der Berliner Charité ermittelt nun die Staatsanwaltschaft. „Das Ermittlungsverfahren gegen Verantwortliche der Charité von Amts...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in