«1234567»Seite
6.043 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Marburger Bund warnt vor Chaos in Betrieben durch Tarifeinheit

Freitag, 25. Juli 2014

Berlin – Vor einem „totalen Chaos in den Betrieben“ hat der Marburger Bund (MB) gewarnt, wenn die Politik die sogenannte Tarifeinheit beschließe. „Es müsste gerichtsverwertbar ermittelt werden, welche Gewerkschaft die meisten Mitglieder im Betrieb hat. Denn nur deren Tarifvertrag soll dann zur Anwendung kommen, die zahlenmäßig unterlegene Gewerkschaft müsste sich unterordnen“, sagte der MB-Vorsitzende Rudolf Henke in einem Video-Interview.

Anzeige

Gewerkschaften könnten „Kopf an Kopf“ liegen und Mehrheiten sich ständig ändern. „Wie soll dann die Mehrheit nachgewiesen werden? Sollen die Gewerkschaften alle ihre Mitgliederlisten offenlegen – und wem gegenüber?“, so Henke. Er warnte in der Botschaft vor „einem massiven Verstoß gegen Datenschutzprinzipien und gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung“.

Laut Henke wird der MB zum frühestmöglichen Zeitpunkt vor dem Bundesverfassungsgericht klagen, wenn die Politik die Tarifeinheit festschreibe. Sie sei ein „Frontalangriff auf Berufsgewerkschaften wie den Marburger Bund und richte sich außerdem gegen die Koalitionsfreiheit im Grundgesetz“, so der MB-Chef.    hil © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
«1234567»Seite
6.043 News Ärzteschaft

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in