6.264 News Vermischtes

Vermischtes

Arbeitnehmer mit flexiblen Arbeitszeiten fehlen seltener

Donnerstag, 31. Juli 2014

Berlin – Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie machen einen Betrieb attraktiver. Außerdem senken sie die Fehlzeiten der Angestellten. Das berichtet der AOK Bundesverband in seiner Publikation „ams-Ratgeber“. In dem Beitrag stellt die Kasse Ergebnisse der sogenannten AOK-Familienstudie 2014 vor: 57 Prozent der befragten Eltern mit einem guten Gesundheitszustand haben danach die Möglichkeit, zeitlich flexibel zu arbeiten.

Bei Eltern, denen es nach eigenen Angaben nicht so gut gehe, seien es nur 38 Prozent. „Flexible Arbeitszeiten können also eine positive Wirkung auf die Gesundheit der Eltern haben“, interpretiert Vera Neitzert die Ergebnisse. Sie ist im AOK-Bundesverband für den Firmenkundenbereich zuständig.

Anzeige

Zeitmangel ist laut der Studie einer der größten Stressfaktoren in der Familie. 46 Prozent der 1.503 befragten Eltern gaben an, dass sie sich zeitlich belastet fühlen. „Die Ursache für ständigen Termindruck liegt zwar nicht allein im Arbeitsumfeld, doch hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Familien zu entlasten“, so Neitzert.

Neben flexiblen Arbeitszeitmodellen entlastet auch eine verlässliche Kinderbetreuung die Familien. So zeigt die AOK-Familienstudie auch, dass Eltern, die sich auf eine verlässliche Kinderbetreuung durch Partner, Familie oder Institutionen verlassen können, weniger gesundheitliche Probleme haben als Eltern ohne entsprechende Betreuungsmöglichkeiten. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
6.264 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

28.08.14
Krankenhäuser: Beschäftigte klagen über verschlechterte Arbeitsbedingungen
Berlin – Die Reorganisation stationärer Arbeitsbedingungen in den vergangenen Jahren wird von vielen Beschäftigten als Verschlechterung empfunden. Das geht aus einer Online-Umfrage hervor, die das...
25.08.14
Greifswald – Ein neues Servicebüro für Familien an der Universitätsmedizin Greifswald hat Mecklenburg-Vorpommerns Sozialministerin Birgit Hesse (SPD) zusammen mit der Universitätsrektorin Johanna...
07.08.14
Ungünstige Bedingungen am Arbeitsplatz können Suizidrisiko erhöhen
München – Eine starke körperliche Belastung am Arbeitsplatz, aber auch eine Störung des Tag-Nacht-Rhythmus, wie er bei Schichtarbeit auftritt, können die Psyche belasten. Eine Folge könnte ein...
06.08.14
Arbeitnehmer leiden unter wachsenden Anforderungen
Berlin – Ständige Erreichbarkeit, Bereitschaft zu Überstunden und häufig wechselnde Aufgaben – wachsende Flexibilitätsanforderungen können bei Arbeitnehmern zu Konflikten zwischen Arbeits- und...
06.08.14
Köln – Der TÜV Rheinland hat auf die Gefahren durch Schichtarbeit hingewiesen. Sie seien gerade auf längere Sicht eine große Belastung für die Gesundheit. Ursache ist dem TÜV zufolge, dass der Mensch...
11.07.14
Berlin – Pflegeeinrichtungen setzen zunehmend auf Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Damit wollen sie dem Fachkräftemangel begegnen. Dies bestätigen Ergebnisse einer bundesweiten...
11.06.14
Münster – Die Arbeits- und Rahmenbedingungen für Ärzte in Kliniken und Praxen so attraktiv wie möglich zu gestalten, fordert die Ärztekammer Westfalen-Lippe. „Ansonsten verlieren wir unseren...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in